Leserstimme zu
Ein Algorithmus hat kein Taktgefühl

IT für Einsteiger

Von: mathias
04.01.2020

Katharina Zweig erklärt in ihrem Buch "Ein Algorithmus hat kein Taktgefühl" die Grundlagen der Informationstechnologie. Dabei beginnt sie damit, zu beschreiben, was überhaupt dazu geführt hat, dass eine IT benötigt wird und wie diese auf der Basis dann entwickelt wurde. Um diese recht abstrakten Zusammenhänge für den unwissenden Leser greifbarer zu machen, arbeitet die Autorin stark mit Bildern und anderen Methoden zur besseren Darstellung. Ein Detail, das mich hier stört, ist die geschlechterneutrale Sprache, die hier verwendet wird. So stolperte ich häufiger über Begriffe wie "Informatiker:innen" und machte hier intuitiv eine Pause, was den Lesefluss verschlechterte. Im Hauptteil fokussiert sich Zweig auf die Auswirkungen von verschiedenen Algorithmen und erklärt, wie sich diese positiv und negativ auf die Menschen auswirken können. Mir gefällt, dass sie in diesem Zusammenhang auch verstärkt den Begriff der Ethik diskutiert, da dieses Thema in der öffentlichen Diskussion derzeit ebenfalls einen hohen Stellenwert hat. Insgesamt fühle ich mich nach der Lektüre des Buches ausreichend informiert, um mir meine eigene Meinung zu dem Thema bilden zu können.