Leserstimme zu
Lockwood & Co. - Der Wispernde Schädel

Action, Geister und witzige Dialoge

Von: Eva Mirschel
23.04.2015

Meinung: Als Band 2 endlich erschien, habe ich mich mega gefreut, denn Band 1 hat mir so dermaßen gefallen das ich es kaum abwarten konnte. Wie der Titel schon verrät, geht es diesmal um den wispernden Schädel.....also dem Schädel im Glas aus Band 1. Auch hier wird die Story wieder von Lucy erzählt. Mit dem lockeren Erzählstil, der ihr verpasst wurde, führt Lucy ihre Leser durch das Buch und das Geschehen...und man lernt sie noch besser kennen. Im allgemeinen haben sich Lockwood und die anderen weiterentwickelt, aber dennoch ihre eigene Art behalten. Auch hier bekommen sie es wieder mit jeder Menge Geistern zu tun und natürlich mit der Konkurrenz...der Agentur Fittes. Der Schreibstil von Jonathan Stroud ist locker leicht, wie man es eben gewohnt ist. Auch hier wird man gleich von Anfang an in das Geschehen hinein geworfen und erlebt den nächsten Auftrag der Agentur Lockwood mit. Das finde ich an Büchern immer sehr gut, denn auf große Erklärungen oder Beschreibungen kann ich meist gut verzichten. Ich finde, dass man so einen Leser gleich von Anfang an fesseln kann :-) Fazit: Auch hier muss ich sagen, hat mir das Buch wieder gut gefallen....Action, Geister und witzige Dialoge (teilweise zwischen dem Schädel und Lockwood & Co.^^) machen das Buch zu dem was es ist....ein typischer Lockwood.