Leserstimme zu
No Exit

Fesselnder geht es kaum!

Von: Paradise of Books
26.01.2020

Darby Thorne gerät auf dem Weg zu ihrer kranken Mutter in einen Schneesturm und sucht sich Unterschlupf in einer Raststätte. Dort trifft sie auf vier Menschen die ebenfalls Schutz in der Raststätte suchen. Darby fühlt sich in Sicherheit. Zumindest für einen kurzen Moment... Während sie auf dem Parkplatz auf Handyempfang hofft, macht sie einen schrecklichen Fund. Ein kleines gefesseltes Mädchen im Fond eines Vans. Darby läuft es eiskalt den Rücken runter. Der Täter muss unter den Anwesenden sein. Doch wer ist es ? Wen kann sie sich anvertrauen und um Hilfe bitten? Eine grausame Nacht beginnt, eingesperrt hinter Bergen von Schnee.. Es gibt kein entkommen... Oder doch ? . . Meine Meinung: . Ich bin beeindruckt! Ich bin durch das Cover auf das Buch aufmerksam geworden. Auch der Schreibstil ist sehr toll und der Autor weiß wie man die Spannung hält und erhöht. Ich hab das Buch innerhalb eines Tages durch gelesen weil ich es nicht aus der Hand legen konnte. Ich habe so sehr mit Darby und Jay mitgefiebert. Am Ende liefen mir die Tränen. Die, die es bereits gelesen haben wissen warum. Ein fesselnder Thriller der eine absolute Leseempfehlung von mir bekommt. Verdiente 5/5 ⭐