Leserstimme zu
Du bist in meiner Hand

Du bist in meiner Hand

Von: freetimeGuide
28.01.2020

Kerry Dowling, 18 Jahre, feiert mit ihren Freunden bei Abwesenheit ihrer Eltern eine große Poolparty. Auf dem Fest streitet sie lautstark mit ihrem Freund Alan. Bei Rückkehr ihrer Eltern und ihrer älteren Schwester Aline am nächsten Morgen finden sie Kerry ermordet auf. Zunächst wird Alan verdächtigt, aber dann gerät der Nachbarsjunge Jamie in Verdacht. Aline unterstützt den Ermittler Mike Wilson bei seinen Nachforschungen, obwohl ihre Mutter Alan für den Täter hält. Es gibt einen weiteren Verdächtigen, es wird schwierig, ihn ausfindig zu machen. Durch ihre Mithilfe gerät Aline letztendlich in ernste Gefahr. Mary Higgins Clark schreibt gute Thriller, aber in diesem Fall muss ich leider feststellen, dass dies höchstens als Krimi bezeichnet werden kann. Ein Verdächtiger wird mehrmals mit seiner Aussage konfrontiert, ohne dass ihm eine weitere, entscheidende Frage gestellt wird, die dann bereits zur Lösung geführt hätte. Das Motiv des Täters halte ich außerdem für unrealistisch. Leider kann ich hier nur maximal 2 Sterne geben.