Leserstimme zu
Die Schattenschwester

Gegenwart rund um Star top, Vergangenheitsstrang sehr lieblich

Von: miss_lia48
31.01.2020

„Je weniger ich sprach, desto mehr redete sie für mich. Und desto weniger musste ich wiederum sagen.“ INHALT: Star d'Aplièse hat zu ihrer Schwester CeCe ein ganz besonderes Verhältnis. Seit sie damals von Pa Salt adoptiert wurden, waren sie immer unzertrennlich. Die letzten Jahre sind sie gemeinsam viel um die Welt gereist. Doch als ihr Adoptivvater stirbt, wächst in der stillen Star der Wunsch heran, aus dem Schatten ihrer lebendigen Schwester zu treten. Sie macht sich auf die Suche nach ihren Wurzeln und erhält als Anhaltspunkt die Adresse einer Buchhandlung in London... Flora MacNichols jüngere Schwester soll in die Gesellschaft eingeführt werden. Bei Flora fehlt dafür leider das Geld, obwohl die Familie vom Adel abstammt. Da wirft sie ein Auge auf Archie, den ihre Schwester heiraten soll... MEINUNG: Auch Band drei der Sieben-Schwestern-Reihe lässt sich theoretisch als einzelnes Buch lesen, jedoch nicht in anderer Reihenfolge mit den anderen Bänden (sonst könnte man an einzelnen Stellen gespoilert werden). Ich muss sagen, die Gegenwartserzählung rund um die Geschichte von Star hat mir ziemlich gut gefallen. Denn Star war mir recht sympathisch: Sie ist etwas zurückhaltender als ihre anderen Schwestern und schreibt ihre Gefühle lieber auf, als darüber zu sprechen. Die Beziehung zu ihrer Schwester CeCe engt sie immer weiter ein und Star möchte nun endlich ihr eigenes Leben führen, was ich ganz interessant fand. Der Vergangenheitsstrang dagegen war mir thematisch etwas zu "Jane-Austen-mäßig" - was man mögen kann oder eben nicht ;). Manches wirkte auf mich einfach etwas zu übertrieben und damit aufgesetzt. Ich würde auf jeden Fall wenn dann zum Buch statt zum Hörbuch raten. Ich selbst habe den Schluss gehört statt gelesen, doch die Betonung im Vergangenheitsteil hat mir hier gar nicht zugesagt und die Geschichte für mich nur noch kitschiger wirken lassen. Ist aber bestimmt Geschmackssache... FAZIT: Die Geschichte rund um Star hat mir sehr gut gefallen, der Vergangenheitsstrang war mir persönlich thematisch leider etwas zu lieblich und konnte mich einfach nicht packen. Insgesamt gibt es von mir daher 3,5-4/5 Sterne!