Leserstimme zu
Wichtel Alfred - Freunde hat man nie genug

Freundschaft und Zusammenhalt

Von: Bambisusuu
28.02.2020

"Wichtel Alfred - Freunde hat man nie genug" ist ein skandinavisches Kinderbuch, dass ab 3 Jahren empfohlen wird. Durch die Größe des Buches lassen sich die Bilder toll erkennen. Die Farben sind schön, aber auch die Geschichte hat eine wichtige Botschaft! Der Winter neigt sich dem Ende und Wichtel Alfred staunt mit seinen Freunden, der Gans Aada und der Schnecke Fanni, über die ersten Anzeichen des Frühlings. Der Jahreszeitenwechsel kommt hier kindgerecht zur Geltung. Durch die Zugvögel aus dem Süden und die warmen Tage wird es auch für die kleinen Kinder verständlich erklärt. Gemeinsam spielen die drei Freunde im Wichtelwald. Doch es läuft das Gerücht herum, dass dort der böse Bär lauert. Vor dem haben die Tiere große Angst. Nach einem starken Sturm müssen Alfred, Aada und Fanni die anderen Tiere aus dem Ort zu retten. Doch dann treffen sie auf den Bären, der ihnen ,völlig anders als erwartet, bei der Rettung zur Hilfe eilt. Vielleicht können Sie doch Freunde werden? Durch diese Geschichte wird den kleinen Zuhörern wichtige Themen, wie Freundschaft, Zusammenhalt und Vorurteile näher gebracht. Wichtel, Aada und Fanni halten in allen Zeiten zusammen. Aber auch ihre Einstellung zum Bären hat sich verändert, nachdem sie ihn selber kennengelernt haben. Es zeigt, dass nicht immer alles so ist, wie es andere erzählen. Die Idee ist toll in die Geschichte verpackt worden. Auch die Zeichnungen der Tiere sind super niedlich. Die Illustrationen sind keineswegs überladen, nur den Text finde ich persönlich für das Alter etwas zu viel. Aber die Handlung ist dennoch schön!