Leserstimme zu
Pfad des Tigers - Eine unsterbliche Liebe

Eine gute Forsetzung!

Von: meinelesewelten
26.04.2015

!Achtung Spoiler! Ich habe den zweiten Teil der Reihe sehnsüchtig erwartet und mich tierisch gefreut, als ich das Buch als Rezensionsexemplar (eBook) von der Verlagsgruppe Random House GmbH zugeschickt bekommen habe. Nochmal ein herzliches Dankeschön! :-) Wie schon gesagt, habe ich das Buch sehnsüchtig erwartet. Die Geschichte gefällt mir sehr gut. Unstimmigkeiten gab es in dem zweiten Teil nicht mehr. (Das hatte mich ja im ersten Teil gestört) Kelsey's Rückkehr in ihre Heimat war sehr gut beschrieben und verlief auch gut, nur fand ich die Geschenke von Mr.Kadam bzw. Ren etwas übertrieben, auch wenn sie das Geld haben und das gerne tun. Wer bekommt schon einfach einen Porsche, ein Haus mit allem drum und dran und dann auch noch eine Menge Geld geschenkt? Klar hat Kelsey ihnen geholfen und ja ich weiß, dass Ren reich ist. Dennoch fand ich es etwas übertrieben. Ein kleines bisschen Neid meinerseits spielt da wahrscheinlich auch eine Rolle. :-D Auch der weitere Verlauf der Geschichte hat mir gut gefallen. Ich werde ihn nicht weiter erläutern, da ich sonst zu viel verraten und spoilern würde. In diesem Buch hat mir Mr. Kadam manchmal zu viel über die verschieden Mythen usw. geredet, auch wenn Kelsey daran Interesse gezeigt hat. Mich hat es an manchen Stellen einfach total gestört und vor allem nicht interessiert. Deshalb wurde es an manchen Stellen auch langweilig. Ich finde, manche Beschreibungen und Erklärungen hätte man weglassen können, denn mir waren sie definitiv zu viel. Die Suche nach dem Tuch dagegen ging mir viel zu schnell. Die vier Aufgaben hatten sie gefühlt im nu erledigt. Klar war es auch mal brenzlig, aber alles in allem hätte die Autorin sich bei der Suche nach dem Tuch (besonders mit den vier Aufgaben) mehr Zeit lassen können. Kelsey's Beziehung zu Kishan stand meiner Meinung nach nicht im Mittelpunkt. Okay, er versuchte sie für sich zu gewinnen, aber das Ganze war nicht aufdrängend oder zu viel des Guten. Er hat die ganze Zeit Kelsey's Gefühle berücksichtigt. Das Ende des Buches hat mich traurig gestimmt. Zwar hatte ich damit gerechnet, da sich Ren, Kishan und Mr. Kadam so merkwürdig verhalten hatten, dennoch war die Bestätigung nicht schön. Auf jeden Fall macht das Ende Lust auf mehr! :-D Ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Alles in allem war der Teil eine gute Fortsetzung der vierteiligen Reihe! Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Sternen.