Leserstimme zu
Der dunkle König

Noch dunkler, noch besser...

Von: Der Bücherwurm
31.03.2020

Mein FAZIT: Noch besser wie der erste Teil, bin gespannt wie es weiter geht. Wer es härter, aber trotzdem anspruchsvoll mag, ist hier richtig. Leo Carew beschreibt die Erlebnisse sehr bildlich und voller Gefühl. Hautnah kann der Leser an den Geschehnissen teilnehmen und sich auf die Handlung einlassen. Diese wird aus Sicht von beiden Streitmächten dargelegt. Zum einen gibt es Ropers Seite, die den Norden stärkt und von ihrem hiesigen Leben berichtet. Doch dann gibt es auch Bellamus, der sich als Emporkömmling dazu auserwählt fühlt, einen Kampf mit dem Norden zu bestreiten. Dieser Mann ist so undurchsichtig und mysteriös, dass es schon wieder faszinierend wirkt, seinem Handeln beizuwohnen. In jedem Fall ist die Kulisse groß und mächtig gestaltet worden. Die Kämpfe werden brutal ausgefochten, Zeit für Trauer und Angst bleibt kaum. Recht schnell muss sich Roper an seine Rolle gewöhnen und sich gegen seine Feinde zur Wehr setzen. Das macht er geschickt, mit viel Raffinesse. Es bereitet Freude, das mitzuerleben und sich auf das Spiel der verschiedenen Lords einzulassen. Man fängt an einzelne Charaktere zu mögen. Fesselnd echt. Ich las auch den ersten Band der Saga und bin begeistert, auch dieses Buch weist eine überwältigende Qualität auf. Da der Autor hier eine ganz neue Welt erschaffen hat, bleibt ihm auch viel Raum, diesen zu entwickeln und durch viele verschiedene Protagonisten zu entfalten. Deshalb ist es auch problemlos möglich, weitere Bände zu kreieren, die an dieses Werk anschließen und so den Leser weiterhin in ihren Bann ziehen. Man fängt an einzelne Charaktere zu mögen. Fesselnd echt. Ich las auch den ersten Band der Saga und bin begeistert, auch dieses Buch weist eine überwältigende Qualität auf.