Leserstimme zu
The One - Finde dein perfektes Match

Ein Thriller, der zum Nachdenken anregt.

Von: Justmiaslife
09.04.2020

"The One" von John Marrs erzählt die Geschichte von fünf Menschen, die hoffen durch Match your DNA ihre große Liebe zu finden. Die Story wird also abwechselnd aus fünf Perspektiven erzählt. Jeder der fünf Protagonisten macht recht unterschiedliche Erfahrungen mit seinem Match. Dabei sind die Kapitel recht kurz gehalten und enthalten meist fiese Cliffhanger am Ende, sodass man stetig weiterlesen will. Der flüssige Schreibstil trägt ebenso dazu bei, dass man die knapp 500 Seiten doch recht schnell gelesen hat. Die Grundidee des DNA-Tests, durch den man ganz simpel seinen perfekten Partner finden kann, finde ich sehr gelungen. Gerade in Zeiten von sämtlichen Onlinedating-Portalen, würde das Versprechen, sein eines Match durch einen kleinen Test zu finden, doch jeden neugierig machen. Doch natürlich ist nicht alles so rosig, wie es auf den ersten Blick scheint. Können Paare die nicht gematched sind, gar nicht richtig glücklich sein? Und was mache ich, wenn ich herausfinde, dass der Mann den ich liebe, gar nicht mein Seelenverwandter ist? Gibt man dann alles auf? Sind Seelenverwandte auch automatisch ehrlich zueinander und erzählen sich jedes ihrer Geheimnisse? Auch die dunklen? Und was macht man, wenn das Match ein gesuchter Serienkiller ist? John Marrs spielt geschickt mit den Idealvorstellungen einer perfekten Partnerschaft und dem ewigen Wunsch unseren Seelenverwandten zu finden. Dabei schafft er es seine geschaffenen Charaktere undurchschaubar zu lassen. Immer wieder passieren Dinge, mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Durch die Kombination der teils dunklen Geheimnisse und der unerwarteten Wendungen, fehlt es der Geschichte nicht an der nötigen Spannung. Ganz im Gegenteil - man will sofort wissen wie es weiter geht. Bis zum Schluss! Fazit: Ich hätte niemals gedacht, dass mich “The One: Finde dein Match” von John Marrs so unfassbar von sich überzeugen konnte, wie es es letzendlich getan hat! Es war spannend, nichts für schwache Nerven und einfach mal was anderes! Ein Roman, der zum Nachdenken anregt und dabei wirklich gut unterhält!