Leserstimme zu
Verhängnisvolle Nähe

Authentische Charaktere, eine rasante Handlung und ein spannendes Setting

Von: Pandas Bücherblog
11.05.2020

»Ein Mann, so charmant wie gefährlich. Eine Frau, die die Chance ihres Lebens bekommt. Und eine Spur in die Vergangenheit, die alles verändern könnte.« 💣💙 Endlich! Endlich mal wieder ein Thriller, der mich fesseln konnte! ❤️ Ein düsteres und zugleich edles Cover, ein spannender Klappentext und ein flüssiger Schreibstil, der mich begeistern konnte. Die Charaktere wurden super ausgearbeitet, hatten Ecken und Kanten und waren durchweg authentisch. Vor allem John hat mein Herz mit seiner rauen und direkten Art im Sturm erobert. Er hat diesen gewissen Charme, nimmt kein Blatt vor den Mund und verdammt - der Mann strahlt eine natürliche Sexiness aus und macht es der Frauenwelt damit ganz schön schwer. Kerra hingegen ist wahnsinnig ehrgeizig, liebenswürdig und stur. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, setzt sie alles daran, um an ihr Ziel zu kommen. Ich mochte sie als Protagonistin sehr gerne, sie war die perfekte Gegenspielerin für John, denn zusammen ergaben die beiden ein regelrechtes Feuerwerk. Zwischen ihnen hat es von Anfang an heftig geknistert und mit jedem weiteren Kapitel hat diese Anziehung ein ganz neues Level angenommen. Die Autorin versteht es, diese beinahe unerträgliche Spannung in ungeahnte Höhen zu katapultieren und die beiden Protagonisten an ihre Grenzen zu treiben. Der Thrilleraspekt hat mir hier ebenfalls sehr gut gefallen. Die Story war von Anfang an spannend, hatte zwischendurch ein paar Längen, doch gerade gegen Ende nahm die Geschichte noch einmal ordentlich an Fahrt auf. Das Buch punktet mit einigen unvorhergesehenen Wendungen und schafft es, den Leser bei der Stange zu halten. Das Ende hat mich insgesamt positiv überrascht. Zwar konnte mich die Autorin nicht vollständig in die Irre führen, da ich mir einige Aspekte einfach denken konnte, doch damit konnte ich sehr gut leben. Ein kleiner Kritikpunkt war für mich jedoch die Auflösung. Diese war meiner Meinung nach etwas zu knapp bemessen und hätte etwas ausführlicher ausfallen dürfen. 💣💙 Fazit: "Verhängnisvolle Nähe" war mein erstes Buch von Sandra Brown, aber definitiv nicht mein letztes! Das Zusammenspiel von authentischen Charakteren, einer rasanten Handlung und einem spannenden Setting haben diese Geschichte für mich zu einem kleinen Lesehighlight gemacht. John und Kerra sind zwei tolle Protagonisten, die mir sehr ans Herz gewachsen sind! ❤️ 4/5 ⭐️ Vielen Dank an das Bloggerportal und den Blanvalet Verlag, die mir das Rezensionsexemplar freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben.