Leserstimme zu
A single night

Langatmig und langweilig - leider große Enttäuschung!

Von: Justmiaslife
16.05.2020

Als ich dieses wunderschöne Cover gesehen und mich gleich darin verliebt habe, war ich super neugierig auf den Klappentext. Und als auch dieser mich total angesprochen hat, war für mich klar: Dieses Buch musst du lesen! Es ist das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und ich muss sagen, dass ich echt neugierig war einen New Adult Roman in der Modewelt zu lesen. Allerdings ist das wunderschöne Cover und die Thematik auch schon fast alles, was mir hier gefallen hat.  Mein Problem fängt leider schon bei den beiden Protagonisten an, die für mich nur wie zwei Namen auf Papier ohne wirkliche eigene Persönlichkeit gewirkt haben. Ich habe absolut nicht in Libbys & Jasper Chase‘s Gedanken reinblicken können und habe absolut keine Chemie zwischen den beiden gespürt. Die Geschichte war schlichtweg einfach nur langweilig und ich habe irgendwann einfach die Geduld verloren und viele Seiten nur oberflächlich gelesen, weil es sich so gezogen hat und ich einfach nicht mit den Charakteren mitgefiebert werde. Ich wollte es nach knapp 200 Seiten einfach nur noch schnell beenden, weil ich Angst hatte ansonsten in eine Leseflaute reinzurutschen. Zudem kommt es, dass ein sehr klischeehaftes Frauenbild in dem Buch beschrieben wird.  Die Nebencharakteren waren mir ebenfalls allesamt viel zu flach und blass. Keiner von ihnen hatte wirklich Persönlichkeit, keiner hat mich berührt oder mich zumindest zum Lachen gebracht. Sie waren da, aber es hätte auch keinen großen Unterschied gemacht, wenn sie es nicht gewesen wären - absolut austauschbar. Die meisten Szenen haben zusammengewürfelt gewirkt und die Geschichte hat bei mir leider den Eindruck vermittelt, als wüsste sie selbst nicht so genau, welche Richtung sie einschlagen und wohin sie am Ende führen will. Leider hat mir die Umsetzung gar nicht gefallen, das Verhalten so absurd, dass man nur den Kopf schütteln möchte und den Einblick der Modewelt, den ich mir erwünscht habe, habe ich nicht bekommen. Alles in allem: Die Geschichte plätschert nur vor sich hin. Fazit: Mir hat das Buch einfach gar nicht gefallen, die Charaktere waren kein bisschen greifbar, ebenso wenig wie ihre Handlungen oder überhaupt eine Handlung in diesem Buch Sinn gemacht hat. Und die "Liebesgeschichte" kann man eigentlich schon gar nicht mehr als solche bezeichnen, weil man nichts spürt und die Geschichte nur langweilig ist. Leider überhaupt nicht empfehlenswert.