Leserstimme zu
Die verlorene Frau

Schicksalshaft

Von: Nadine Dietz
20.05.2020

Ich habe letztes Jahr bereits "Das Haus der Verlassenen" von Emily Gunnis gelesen und machte mich voller Vorfreude an ihr neuestes Werk, da ich den geheimnisvollen Schreibstil der Autorin sehr mag. Das Cover ist auch wieder ähnlich gestaltet. Die Geschichte beginnt sehr dramatisch im Jahre 1960 und es wird im Wechsel in der Gegenwart erzählt. Die Kapitel tragen die Datumangaben, was mir geholfen hat mich zurechtzufinden. Die Charaktere sind authentisch und lebendig dargestellt. Das Schicksal von Rebecca hat mich am meisten berührt. Es gibt viele Puzzleteile, die sich nach und nach zusammenfügen. Die Beschreibung der Kriegsjahre und die Tagebucheinträge von Harriet waren auch sehr interessant und haben den Roman spannend gemacht. Da ich Geschichten liebe, die in verschiedenen Zeitebenen spielen, war ich wieder begeistert. Fazit: Ich vergebe 4/5⭐ für diesen tollen, historischen Roman.