Leserstimme zu
Das Sexleben siamesicher Zwillinge

Hart, härter, Welsh?

Von: Gackelchen
04.05.2015

Worum es geht: Lucy Brennan ist die härteste Fitnesstrainerin von Miami Beach - und ein Star: Seit sie dabei gefilmt wurde, wie sie per Frontkick einen Amokläufer zur Strecke brachte, kann sie sich vor Aufträgen kaum noch retten. Auch die Planungen für ihre eigene Reality-TV -Show machen Fortschritte. Doch dann meldet sich die unsichere, stark übergewichtige Künstlerin Lena Sorenson zum Personal Training bei ihr an; eine Frau, die all das verkörpert, was Lucy hasst. Langsam, aber unaufhaltsam gerät ihr erbitterter Kampf gegen die Fettleibigkeit außer Kontrolle ... - Klappentext Heyne Verlag Meine Meinung: Manche Bücher erreichen einen zur richtigen Zeit. Als ich mir den Klappentext auf englisch durchgelesen hatte, konnte ich herzlich wenig damit anfangen. Nach dem deutschen erscheinen war ich allerdings Feuer und Flamme. Dank dem Bloggerportal und der Lieben Frau Keis von Randomhouse konnte ich das Buch als Rezensionsexemplar erhalten. Seit kurzem habe ich eine Ernährungsumstellung gemacht und beschäftige mich mehr und mehr mit Fitness und Körper. Ich weiss nicht ob mir das Buch unter anderen Umständen gefallen hätte, jetzt hatte es allerdings einen Nerv getroffen. Bereits auf der ersten Seite hat Lucy mich mehrmals laut auflachen lassen und für sich gewonnen. Wieder eine Überraschung, war ich mir doch sicher dass meine Sympathien eher an die Übergewichtige Lena gehen würden. Aber mit den Sympathien ist es hier nicht so einfach. Welshs Figuren, wie jeder Mensch, hat gute und schlechte Seiten und er nimmt kein Blatt vor den Mund. Die Darstellung der Lucy und ihre Obsession gegen die Fettleibigkeit ist richtig gehend unheimlich. Wie schnell ein Mensch sich im Strudel seiner Überzeugung verlieren kann wird deutlich als Lucy bereits in der Hälfte des Buches kaum noch identifizierbar ist mit der Lucy der ersten Seite. Die Detailfreude wird einigen Aufstoßen, da sollte man schon hart im Nehmen sein. Hart, härter, Irvine Welsh? Doch obwohl soviel abscheuliches dargestellt wird weiss Welsh zu fesseln! Wie weit wird er mit Lucy gehen um ihr Ziel zu erreichen, vor allem wenn sie wortwörtlich bereit ist ALLES zu tun? Es scheint keine Grenzen zu geben und dem Leser wird ab verlangt seine eigenen über Bord zu werfen. Positiv: - Für mich mal was ganz anderes - Entwicklung der Figuren Negativ: - Das Ende war dann recht enttäuschend, wenn man die restlichen 90% der Handlung schaut. Hat für mich so irgendwie nicht reingepasst.