Leserstimme zu
A single night

Gelungener Start der L.O.V.E. Reihe

Von: Jackie O.
08.06.2020

New York, die Fashion Week, eine unvergessliche Nacht mit dem Designer Jasper Chase. Für Libby hätte alles so wundervoll sein können. Doch nach ihrer gemeinsamen Zeit ist er auf einmal spurlos verschwunden und meldet sich nicht mehr. Erst eineinhalb Jahre später kreuzen sich ihre Wege per Zufall am Plymouth College of Art. Völlig verwirrt versucht die junge Modestudentin dem Mann, der damals in N.Y. auf ihrem Herz herumgetrampelt ist, aus dem Weg zu gehen. Doch Jazz hat andere Pläne. Denn nur Libby kann ihm das geben, nachdem er sich wirklich sehnt... Meine Meinung: Der Einstig in die Handlung war easy und richtig toll. Was vielleicht auch daran liegt, dass mir die Fashion Thematik richtig gut gefiel. Ich fand es total interessant in die Modebranche einzutauchen und mehr darüber zu erfahren. Libby Stevenson mochte ich auf Anhieb. Sie ist eine sympathische Protagonistin, die auch durch Rückschläge nie ihr Ziel aus den Augen verliert. Die talentierte Modestudentin lässt sich einfach nicht unterkriegen und das gefiel mir richtig gut. Jasper Chase mochte ich ebenfalls. Trotz seines enormen Talents und dem daraus resultierenden Erfolgs, ist er ein bodenständiger Typ, der alles andere als abgehoben wirkt. Er wird eher von seinem Ruhm und dem ganzen Drum und Dran erdrückt und versucht damit irgendwie umzugehen. Natürlich sollen Libbys Mitbewohnerinnen Oxy, Val und Ella hier ganz nicht unerwähnt bleiben. Jede ist auf ihre Art und Weise besonders. Natürlich haben auch sie alle ihre Problemchen mit dem männlichen Geschlecht und man darf als Leser gespannt sein, wie sich jede der einzelnen Stories weiterentwickelt. Fazit: Ivy Andrews ist für mich eine völlig neue Autorin. Von Beginn an, war ich vom Auftakt ihrer L.O.V.E. Reihe gefesselt. Nicht nur, weil dieses Buchcover so umwerfend schön daherkommt und ein Eyecatcher in meinem Buchregal ist. Auch die Story hat mich definitiv mitreißen können. Ich kenne jedenfalls noch keinen Roman, der in der Modeindustrie spielt. Allerdings hätten es für meinen Geschmack nicht immer ganz so viele Informationen sein müssen. Denn die Autorin neigt stark dazu, alles bis ins kleineste Detail zu beschreiben. Doch seitenlange Berichte, wie man z.B. einen ganz bestimmten Stoff aussucht, ist nicht wirklich meins. Dem Plot hätte es sicherlich nicht geschadet, wenn es davon ein paar Buchseiten weniger gegeben hätte. Nichtsdestotrotz mochte ich die Geschichte und freue mich sehr darauf, bald Oxy Buch wegzusuchten. Da ich ihre Figur bereits jetzt in mein Herz geschlossen habe. Wer Lust auf eine süße Lovestory hat und auch gegen ein wenig Drama, Neid und Missgunst nichts einzuwenden hat. Der sollte sich diesen New Adult Roman auf gar keinen Fall, entgehen lassen... happy reading! 4/5*