Leserstimme zu
Erklär mir, Liebe

Liebeserklärung an "Erklär mir, Liebe"

Von: Misty
09.05.2015

In letzter Zeit habe ich mich -wie schon aus der Rezension zu ihrer Biographie hervorgeht- wieder vermehrt mit Ingeborg Bachmann beschäftigt. Dabei lag meine Konzentration wie auch vor einigen Jahren schon eher auf ihrer Prosa. Diese fasziniert mich wegen ihrer sprachlichen Intensität einfach immer wieder aufs Neue. Da die Autorin vor allem auch als Lyrikerin bekannt wurde hatte ich diesbezüglich einigen Nachholbedarf, da ich wirklich nur ihre allerbekanntesten Gedichte kannte. Da ich durch das Lesen ihrer Biographie einen persönlichen Bachmann Hype ausgelöst hatte, entschied ich mich für dieses Hörbuch, da ich neugierig war, wie die Autorin selbst ihre Gedichte betonen würde. Zunächst muss ich sagen, dass ich mir ihre Stimme ganz anders vorgestellt hätte, ihre wirkliche Stimme war insofern schon eine interessante Erfahrung für sich. Der Zugang zu ihren Gedichten fiel mir anfangs nicht ganz leicht und ich habe eine Weile überlegt, ob ich die Werke nicht parallel zum Hören auch lesen sollte, um mir das Verständnis zu erleichtern. Meine Konzentration beim Hören lässt einfach um ein vielfaches schneller nach, vor allem wenn mir das Gehörte noch nicht vertraut ist. Schließlich nahm ich mir jedoch stattdessen einfach mehr Zeit und hörte die Gedichte in kürzeren Etappen.Dadurch kam ich dann doch in den richtigen Hörgenuss und habe nun definitiv einige neue Lieblingsgedichte. Ein mehrmaliges Anhören ist dabei natürlich auf jeden Fall zu empfehlen, was wegen der Numerierung und Benennung der einzelnen Titel auf der CD auch kein Problem darstellt. Die Qualität der gelesenen Gedichte ist recht gut, wenngleich diese natürlich je nach Aufnahme ein wenig varriiert. Jedoch nichts, was die Konzentration stören würde. Fazit: Sowohl für Kenner von Bachmanns Gedichten, als auch für Neulinge definitiv ein interessantes Hörerlebnis, das ich gerne weiter empfehle.