Leserstimme zu
Sternenfreunde - Maja und der Zauberfuchs

Mädchen und der Traum nach Magie im Leben

Von: Kerstin
13.08.2020

Acht junge Tiere aus der Sternenwelt begeben sich zu den Menschen auf die Erde, um dort einen Freund fürs Leben zu finden, mit dem sie gemeinsam Gutes tun können, denn das Böse wird unter den Menschen immer stärker. Der Fuchs Jazinto findet in Maja, die ganz fest an die Magie in unserer Welt glaubt seine Sternenfreundin. Und mit ihrer Hilfe finden auch weitere Tiere einen Partner. Doch plötzlich verändert sich das Wesen von Majas älterer Schwester. Sie wird immer seltsamer. Und so geht Maja mit ihren Freunden der Sache auf den Grund. Ein Kinderbuch um Freundschaft, Magie und den Kampf für das Gute. Diese Themen sprechen gerade junge Mädchen ganz gut an und werden immer wieder gerne gelesen. Und wer den Schreibstil der Autorin kennt weiß diesen sicherlich zu schätzen, denn er ist leicht und flüssig; die Handlung altersgerecht gradlinig, jedoch mit kleinen Verstrickungen, damit es interessant bleibt. Ob das Buch bereits bei 8jährigen Kids gut ankommt, bezweifel ich aus meinen Beobachtungen heraus ein wenig. Ich denke eher, dass Mädchen mit 9 und 10 Jahren sich mehr für diese Reihe interessieren. Für die jüngeren Kinder sind die Kapitel bisweilen noch ein wenig zu lang. An den Illustrationen von Lucy Fleming gibt es nichts auszusetzen. Das Cover ist zuckersüß und im Buch gibt es eine ganze Menge an Illustrationen. Das Buch ist auf jeden Fall ein schöner Auftakt für die Sternenfreunde-Reihe und begeistert sicherlich alle Freunde von Sternenschweif und Co. sowie Mädchen, die an das „Magische im Leben“ glauben.