Leserstimme zu
Über Leben

Informativ, Augen öffnend und lesenswert für Jedermann*frau

Von: Pia
14.08.2020

So langsam ist uns allen klar, dass unsere Erde ziemlich unter den Bedingungen leidet, unter denen wir leben - doch vor allem im globalen Norden bzw. der westlichen Welt möchten viele nicht mehr auf den Alltagsluxus verzichten, den wir hier größtenteils genießen dürfen. Welche Opfer unter anderem die Tier- und Pflanzenreiche erbringen und schon erbracht haben, um diesen Lifestyle zu ermöglichen, schildern Steffens und Habekuss im Buch »Über Leben« gut verständlich auch für diejenigen, die nicht Biologie studiert haben. Artensterben ist ein zentrales Problem unserer Erde, das neben anderen Belastungsgrenzen wie dem Ozonloch oder der Abholzung fatale Konsequenzen mit sich bringt, wenn die Grenze einmal überschritten ist. Das Buch bietet auch einen Lösungsvorschlag, wenn auch noch etwas vorsichtig und optimistisch. Was aber deutlich wird: Es muss sich etwas ändern, wir müssen etwas tun. Wer jetzt denkt, darüber eigentlich noch gar nicht so viel zu wissen und genau an diesem Punkt mit der Veränderung beginnen möchte, dem empfehle ich dieses Buch.