Leserstimme zu
ASH PRINCESS

Ein grandioser Auftakt einer neuen High Fantasy Reihe!

Von: July
15.10.2020

„Ash Princess“ von Laura Sebastian ist der Auftakt einer Trilogie aus dem CBJ-Verlag , bei dem ich zwischen Hörbuch und Buch hin und her geswitcht bin, da ich die Handlung einfach so spannend fand und immer so schnell wie möglich wissen wollte, wie es weitergeht (selbst wenn ich gerade keine Zeit hatte, ein Buch in die Hand zu nehmen). Janin Stenzel ist übrigens eine fantastische Hörbuchsprecherin und für mich die perfekte Stimme für unsere Hauptprotagonistin. Es handelt sich bei diesem ersten Teil um den Einstieg in eine düstere High Fantasy Welt, die mich von der ersten Seite an packen konnte. Der Schreibstil ist wunderbar bildhaft und dem Setting absolut angemessen. Die Charaktere sind sehr gut aufgebaut, tiefgründig und es gibt nicht die typischen Fraktionen von Gut und Böse (was für mich ein sehr klarer Pluspunkt ist). Für alle, denen das Buch nichts sagt, habe ich hier einmal den Klappentext für euch: Theo ist noch ein Kind, als ihre Mutter, die Fire Queen, vor ihren Augen ermordet wird. Der brutale Kaiser raubt dem Mädchen alles: die Familie, das Reich, die Sprache, den Namen. Und er macht aus ihr die Ash Princess, ein Symbol der Schande für ihr Volk. Aber Theo ist stark. Zehn Jahre lang hält die Hoffnung sie am Leben, den Thron irgendwann zurückzuerobern, allem Spott und Hohn zum Trotz. Als der Kaiser Theo eines Nachts zu einer furchtbaren Tat zwingt, wird klar: Um ihren Traum zu erfüllen, muss sie zurückschlagen – und die Achillesferse des Kaisers ist sein Sohn. Doch womit Theo nicht gerechnet hat, sind ihre Gefühle für den Prinzen ... Theodosia ist eine unheimlich starke Protagonistin die im Laufe der Handlung von einer gebrochenen Prinzessin zu einer starken Frau heranwächst. Sie ist bereit alles für ihr unterdrücktes Volk zutun und schreckt dabei vor nichts zurück. Ich mochte Theo von der ersten Seite an sehr und konnte sowohl mit ihr leiden, als auch ihr inneres Feuer spüren. Auch die Nebencharaktere fand ich sehr gut und facettenreich ausgearbeitet. Das Setting konzentriert sich im ersten Teil noch sehr auf den kaiserlichen Palast, doch das ist für den Einstieg vollkommen okay. Auch von der Magie und den Magiesteinen erfährt man in diesem Teil noch nicht allzu viel, doch das wird sich in den nächsten zwei Bänden sicher ändern. Die Handlung empfand ich als durchweg spannend, sodass ich von Buch und Hörbuch kaum genug bekommen konnte. Es ist schon eine Weile her, dass mich eine Geschichte derart packen konnte und ich kann es kaum erwarten, nun so schnell wie möglich weiterzulesen!