Leserstimme zu
Das blaue Wunder

Ein Sachuch, das zum Nachdenken anregt.

Von: The Davina Diaries
25.10.2020

Seit ich ein kleines Kind bin, hat Wasser eine ganz besondere Anziehungskraft auf mich. Ich weiß nicht woher es kommt, aber am/im Wasser fühle ich mich frei, dort fühle ich mich "zu Hause". Ich glaube aber das Meer strahlt für viele Menschen eine solche Kraft aus. Ich habe "Das Blaue Wunder" durch die liebe Mehtap vom Instagramkanal @exotiquetv kennen gelernt. By the way ... klickt auf den Link & bitte folgt ihr alle. Ich verfolge sie schon seit ihrer Youtube Ära und seit geraumer Zeit hat sie sich zum Ziel gesetzt, möglichst vielseitiges Wissen an uns weiter zu geben. Anyways - zurück zum eigentlichen Thema. Ich wusste, ich muss dieses Buch lesen. Als ich die Zusage vom Ludwig Verlag für das Rezensionsexemplar erhalten habe, war ich unglaublich froh. Viele Menschen haben es einfach leider noch immer nicht begriffen, was das Meer für uns bedeutet. Für unseren Alltag. Was alles damit zusammenhängt - immerhin besteht unsere Erde aus ca 2/3 Wasser, das ist ja alles andere als wenig. Frauke Bagusche geht in ihrem Sachbuch mit viel Charme und leicht verständlichen Texten (also so, das sie wirklich JEDER verstehen kann) auf die verschiedensten Meeresbewohner und deren Aufgaben ein. Es geht um Quallen, Korallenriffe, Meeresschildkröten, Haie und andere Kreaturen. Es gibt Kapitel über die Tiefsee, diese finde ich besonders interessant, denn dort weiß der Mensch kaum etwas über die eigenartig wirkenden Bewohner - und doch ... jedes noch so kleine Plankton hat seine Aufgabe. Allerdings behandelt "Das Blaue Wunder" nicht nur die Faszination Meer, sondern auch die Schattenseiten. Hervorgerufen durch uns Menschen. Ölplattformen, Plastikmüll, Klimawandel. Wir alle sind schuld daran, das es dem Lebenselexir und dessen Bewohnern weitaus schlechter geht, als es müsste. Diese Buch soll nicht nur Wissen vermitteln - es soll auch Wach rütteln. Ich hoffe, jeder der "Das Blaue Wunder" liest, nimmt sich der Thematik die Meere zu schützen an. Besonders gut gefiehl mir vorallem die 24 Seiten lange Bilderreihe über ihre Forschung. Es sind eindrucksvolle Unterwasseraufnahmen dabei. Ich lege euch allen ans Herz Frauke Bagusches Werk zu lesen, zu überdenken und zu verstehen! Wir können alle dazu beitragen, es dem Ozean wieder angenehm zu machen.