Leserstimme zu
Find the Girl - Glanz und Glamour

#Find the Girl

Von: Buchnefolio
26.10.2020

Es geht wie auch schon im ersten Teil um Nina und ihre Zwillingsschwester Nancy. Die beiden hatten lange Zeit nicht viel gemeinsam, aber das hat sich vor ein paar Monaten geändert. Nina ist jetzt mit dem Sänger einer berühmten Band zusammen und ist gerade ein aufsteigender Stern. Nancy war immer das Instagram-Girl. Doch seit dem die Beziehung ihrer Schwester öffentlich ist, fühlt sie sich wie das 5. Rad am Wagen. Als dann auch noch der Vater der beiden auftaucht, wird dieses Gefühl noch stärker. Ob die Zwillingsbindung das aushalten kann? Zu den Charakteren kann ich nicht viel mehr sagen, als letztes Mal. Ich mag beide sehr gerne. In Band 1 war mir Nina sympathischer, hier mag ich Nancy etwas lieber. Ich finde, die beiden haben sich weiter entwickelt und finden langsam ihre Rolle. Zur Story möchte ich nicht zu viel sagen, damit ich nicht anfange zu spoilern, aber was ich unbedingt sagen will ist, dass ich mir ehrlich gesagt mehr erhofft habe… Teil eins war wirklich toll. Es hat Spaß gemacht, auch, wenn es sehr kindlich geschrieben war und ich das Buch eher Teenagern empfohlen hätte. Das hat sich auch bei dem zweiten Teil nicht geändert, aber ich hätte mir trotzdem mehr von der Geschichte erhofft… Das Ende vom vorangegangenen Buch ist sehr süß gewesen und hat Lust auf mehr gemacht. Die Hoffnung wurde aber direkt am Anfang wieder zerschlagen, weil direkt etwas Neues aufgefasst und das Alte viel zu stark wiederholt wurde. Ich weiß, es ist wichtig, damit der Leser wieder rein kommt, aber das fand ich etwas arg übertrieben. Ich hätte Band 1 nicht lesen müssen, weil alle ausschlaggebenden Punkte hier nochmal aufgeführt und ausgeschrieben wurden. Wie ein Buch im Buch… Das hat es sehr langwierig und vor allem auch nervig gemacht… Zudem glaube ich, dass einfach zu viele Leute an einem Buch geschrieben haben. Es gab oft verwechslungen. Das Kapitel ging über Nina, aber plötzlich erzählte Nancy in der Ich-Perspektive, obwohl sie nicht dran wäre. Das war total verwirrend und hat den Lesefluss sehr gestört. Der Schreibstil war, abgesehen von dem eben oben genannten, sehr angenehm, flüssig und schnell zu lesen. Ich finde es sehr schade, da ich das erste Buch echt sehr gerne mochte. Dennoch hat mich der zweite Band sehr enttäuscht und bekommt deshalb 3/5 Sterne von mir.