Leserstimme zu
Du oder das ganze Leben

Rezension "Du oder das ganze Leben"

Von: Kathis Bücherstapel
29.05.2015

Klappentext: Jeden anderen hätte Brittany Ellis, wohlbehütete Beauty Queen und unangefochtene Nr. 1 an der Schule, lieber als Chemiepartner gehabt als Alex Fuentes, den zugegebenermaßen attraktiven Leader einer Gang. Und auch Alex weiß: eine explosivere Mischung als ihn und die reiche »Miss Perfecta« kann es kaum geben. Dennoch wettet er mit seinen Freunden: Binnen 14 Tagen wird es ihm gelingen, die schöne Brittany zu verführen. Womit keiner gerechnet hat: Dass aus dem gefährlichen Spiel alsbald gefährlicher Ernst wird, denn Brittany und Alex verlieben sich mit Haut und Haaren ineinander. Das aber kann die Gang, der Alex angehört, nicht zulassen … Aufbau: Die Geschichte wird in chronologischer Reihenfolge aus zwei verschiedenen Sichten geschildert. Einmal aus der Sicht von der reichen Brittany und aus der Sicht von dem 'ärmeren' Alex. Dabei erfährt man die verschiedenen Gefühle, die unterschiedlichen Gedanken und die unterschiedlichen Lebensweisen. Gestaltung: Auf dem Cover sieht man ein Liebespaar, welches meiner Meinung nach meinen Vorstellung von Brittany und Alex ziemlich nahe kommt. Jedoch wirkt das Cover etwas übertrieben, was die Geschichte dahinter aber keines Wegs ist. Charaktere: Die beiden Pragonisten – Brittany und Alex – fand ich ziemlich gut ausgearbeitet und auch sehr überzeugend in ihrer Rolle. Man konnte die Handlungen und Äußerungen nachvollziehen und ich hatte das Gefühl, dass ich in der jeweiligen Situation genauso gehandelt hätte. In dem Buch bekam man die unterschiedlichen Lebensweisen sehr gut geschildert. Die Autorin hat dafür gesorgt, dass es auch eine Entwicklung der Charaktere stattfindet, welche passend und auch glaubwürdig war. Man konnte die Emotionen förmlich greifen und war mitten in der Geschichte. Auch die anderen Charaktere waren passend und genügend ausgearbeitet. Ende: Das Ende hat mich zwar nicht sonderlich überrascht, aber es war das Ende was ich mir für die Beiden gewünscht hätte. Obwohl man erahnen konnte, was am Ende passiert, war ich glücklich und nicht enttäuscht schon alles zu wissen. Fazit: Insgesamt gesehen war das Buch ziemlich gut. Die Charaktere waren top und besonders die Entwicklung der Charaktere hat mir gefallen. Außerdem kamen die Emotionen genauso rüber wie sie sollten. Auch das Ende fand ich ziemlich toll und ich freue mich schon auf den nächsten Teil der Reihe. Jedoch gab es ein paar kleine Logikfehler, weshalb das Buch nicht ganz perfekt ist.