Leserstimme zu
Ein wunderbares Jahr

Wunderbare Sommerlektüre in Kalifornien

Von: AnnaDiaries
30.05.2015

Ich kenne mich mit Wein nicht aus. Soviel vorab. Ich trinke auch keinen Wein, außer er ist relativ süß. In diesem Buch geht es allerdings um Wein und Weinberge. Weinberge kenne ich. Davon haben wir ja einige in Deutschland und von daher kann ich mir sehr gut vorstellen, wie es auf dem Weingut von Georgias Eltern aussieht und ich muss sagen: Es ist idyllisch. Laura Dave hat hier einen wunderbaren Sommerroman geschaffen. Voller Geheimnisse, Liebe und Kindheitserinnerungen. Immer wieder gibt es ein Kapitel, dass die Anfänge des Weinguts zeigt, die Anfänge einer Liebe zwischen ihren Eltern. Ich dachte erst, dass ich weiß worum es in diesem Buch geht. Um Georgia und ihren Verlobten, aber sobald sie auf dem Weingut ankommt, enthüllen sich mehrere Sachen, die ihr Leben auf den Kopf stellen. Allgemein wird ihr Leben in diesem einen Jahr auf den Kopf gestellt und vieles verändert sich. Wie das Leben halt so ist. Das Buch ist wirklich sehr gut. Als Leser lernt man etwas über nachhaltigen Weinanbau, über Liebe und über das Leben. Es macht Spaß zu lesen und man muss das Buch nicht unbedingt aus der Hand legen. Allerdings frage ich mich, warum auf dem Cover keine Trauben sind?