Leserstimme zu
Anklage: Sterbehilfe

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Leben und Sterben lassen

Von: Justine Wynne Gacy
01.06.2015

Für mich war es absolut verständlich was Jan durchmacht - da ich selbst schon viele Menschen im Wachkoma versorgt habe. Man kann sich nie sicher sein, wie es ihnen geht und ob sie überhaupt noch bei einem sind ... Die Qual ist mit Sicherheit auf beiden Seiten enorm. Jan hat sich dazu entschieden seine Mutter zu erlösen - ich finde mit Recht. Unser System nicht.