Leserstimme zu
30 Tage und ein ganzes Leben

Überraschendes Ende...

Von: Samy
06.06.2015

Diese Buch hat mich wirklich Überrascht. Es hat mich Clementine sehr nach gebracht und ich konnte mit ihr Lachen aber auch mit ihr Weinen. Diese Buch ist sehr ungewöhnlich und es gab Stellen wo ich dachte ich breche das Buch lieber ab, habe das dann aber doch nicht getan. Zum Glück muss ich sagen. Clementine ist keine typische Protagonistin. Sie ist depressiv und das schon seit sehr vielen Jahren. Vielleicht war es genau das was Clementine noch interessanter machte, so wirkte sie zumindest dann immer mehr auf mich. Es ist aber schwer sich in sie hineinzuversetzen. Da war ich sicher auch nicht die einzige die dabei Probleme hatte. Nicht jeder hatte schon den Punkt erreicht wo man das Leben nicht mehr Leben möchte und alles beenden möchte. Wer diesen Punkt aber schon hatte wird auch Clementine ein wenig verstehen können. Den Schreibstil der Autorin kann ich auch ein bisschen Loben. Ein paar Stellen waren mir persönlich zwar ein wenig zu trocken und nicht gut beschrieben aber man konnte das Buch sehr gut verfolgen und Lesen. Wenn sie nicht gerade abgehackt geschrieben hat dann war es wieder Flüssig. Das Ende vom Buch werden aber viele sicher nicht verstehen oder falsch finden. Das Cover gefallen mir auf Anhieb die Farben. Diese Rot passt perfekt zu der Hellen Farbe. Auch sonst finde ich das Cover wirklich schön, das es nur Umrandungen sind und nicht noch alles ausgeschmückt ist. Von mir bekommt das Buch auch leider nur 3 Eulen.