Leserstimme zu
Holly. Die gestohlenen Tagebücher

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Und es geht glamourös, spannend und turbulent weiter mit Band 2 in der Frauenzeitschrift HOLLY:

Von: Lenchens Testereiwahnsinn
10.07.2015

+++ meine Meinung +++ VORSICHT – hier finden sich einige Fakten zum 1. Band, die man ggfs. noch nicht wissen will, da man diesen erst lesen will. Also bitte weiter zum Fazit hüpfen. Ich muss gestehen, ich konnte es kaum abwarten und musste gleich zum nächsten Buch dieser Reihe greifen, um zu wissen wie der Trubel weiter geht und was die vielen Persönlichkeiten noch so alles erleben werden. Man darf also gespannt sein: In Band 2 geht es rasant weiter. Der Einstieg fällt nicht schwer, wenn man Band 1 bereits gelesen hat. Ohne den ersten Teil ist man aufgeschmissen, da einem die Zusammenhänge fehlen. Klar, am Anfang des Buches gibt es wieder eine Übersicht der verschiedenen Charaktere, die ich wie gehabt übersprang. Man ist sofort wieder drin im Geschehen der glamourösen Frauenzeitschrift und den Problemen der Angestellten und des Verlages selbst. Zum einen ist die Frage immer noch nicht so recht geklärt, wo denn die Chefredakteurin auf einmal hin verschwunden ist. Vielleicht lüftet sich das Geheimnis ja im dritten Band? Außerdem kommt es zu einem Todesfall in der Redaktion und Lars Meier findet in der Wohnung von der verstorbenen Sekretärin der Chefredakteurin Tagebücher, die er noch ehe die Polizei eintrifft, an sich nimmt. Beim Studieren dieses brisanten Materials stellt sich heraus, dass Ute Halma seit Beginn Ihrer Anstellung – und sie war ein Urgestein in der Firma - bei Holly über alles Tagebuch geführt hat. Simone Pfeffer trifft eine Entscheidung, die der Redaktion teuer zu stehen kommt. Und Georg Bender trifft sich immer wieder heimlich mit Simone – eine Affäre beginnt – denn beide haben einen Partner. Ob das gut gehen wird? Carla, Sibel und Franziska sind 3 enge Freundinnen in der Redaktion, die viel zusammen Unternehmen aber sich auch ihre Sorgen teilen und so bekommt man in dieser Ausgabe mehr Einblick in ihr Leben. Und warum nimmt der Außenminister Kontakt zur neuen Chefredakteurin auf? Was hat er mit Annika Stassen zu tun? Außerdem kommt die Frage auf, ob sich Holly genug Gewinn fährt? Dies und noch viel mehr erfahrt Ihr im 2. Band. +++ Fazit +++ Das kleine Büchlein liegt gut in der Hand und die 160 Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin. Auch in Band 2 geht es turbulent und spannend weiter in dieser glamourösen Welt der Frauenzeitschrift Holly. Man lernt einige Charaktere besser kennen, es kommen nur wenig Neue dazu. So langsam behält man den Überblick wer wer ist, wer was macht und wofür zuständig ist. Auch erfährt man mehr über den Alltag in einer Redaktion. Neue Affären werden gegründet, neue Geheimnisse geschürt und auch offenbart. Neue spannende offene Situationen kommen hinzu… Ich kann mich in viele Persönlichkeiten hinein denken und mitfühlen. Alles ist gut und nüchtern beschrieben aus der Sicht einer unbeteiligten namenlosen Person. Die Dialoge sind klar und verständlich. Man sieht auch wieder einiges aus der Kameraperspektive, der kein Geheimnis unentdeckt bleibt. Keine super anspruchsvolle Lektüre aber man muss trotzdem auf Zack sein, um den Überblick nicht zu verlieren und am Ball bleiben zu können. Ich sag nur eins: her mit Band 3! Klare Kaufempfehlung – bin begeistert! ! VORSICHT: S U C H T G E F A H R !