Leserstimme zu
Das Hochzeitsversprechen

Rezension: Das Hochzeitsversprechen

Von: leseengel
17.07.2015

Inhalt: Lottie ist glücklich mit Richard zusammen und sie wartet sehnsüchtig auf einen Heiratsantrag. Als er ihr eine wichtige Frage stellen will, denkt Lottie das Richard ihr einen Antrag machen will. Das hat er aber gar nicht im Sinn, in ihrer Enttäuschung darüber, macht sie mit ihm Schluss. In ihrer depressiven Phase meldet sich ihre Jugendliebe Ben. Sie treffen sich und kommen auf das Versprechen zurück das sie heiraten wollten. Kurz darauf gehen sie zum Standesamt und lassen sich trauen. In die Flitterwochen geht es nach Ikonos, dem Ort wo sie sich verliebt haben. Dort wollen sie wundervolle Tage verbringen. Jedoch ist Lotties Schwester, Fliss und Ben´s bester Freund Lorcan, gar nicht erfreut über die überstürzte Heirat. Da ist das Drama und Chaos vorprogrammiert. Meine Meinung: Die Geschichte wird immer im Wechsel von Lottie und Fliss erzählt. Zwei sehr unterschiedliche Charaktere. Lottie ist sehr romatisch und ein bisschen naiv, sie trifft öfters unglückliche Entscheidungen und handelt emotional. Fliss ist sehr zielstrebig und übernimmt gerne das Kommando, sie steckt gerade mitten in ihrer Scheidung. Ich mochte sie beiden sehr gerne, sie waren sympathisch und obwohl ich nicht so gehandelt hätte wie sie, konnte ich sie verstehen. Bei Ben verändert sich meine Meinung über die Geschichte, am Anfang hält man ihn für einen tollen Mann, der wahre Absichten hat und es ernst meint. Im Laufe der Geschichte kommt dann sein wahrer Charakter an den Tag. Ich fand die Geschichte unterhaltsam. Es gibt viele skurrile Szenen bei denen man schmunzeln muss. Dennoch hätte ich erwartet, dass ich mehr Lachen muss und es einfach noch lustiger ist.. Trotzdem wurde es nicht langweilig, weil immer etwas los war. Auch gab es immer wieder Wendungen, die man nicht kommen sah und die Schwung in das Buch brachten. So ließ sich das Buch sehr leicht und schnell lesen. Ich mochte den Scheibstil von Sophie Kinsella sehr gerne. Vor allem gegen Ende hin wollte man unbedingt wissen, wie es ausgeht und man konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Ein weiterer Punkt ist die Kulisse auf Ikonos. Ich finde Griechenland ist ein wunderschönes Land und habe mich schon darauf gefreut das es dort spielt. Teilweise hat man etwas über die Landschaft erfahren, ich hätte mir an der ein oder anderen Stelle noch ein bisschen mehr gewünscht. Über das Cover muss ich zu dem Buch auch unbedingt was sagen. Sich finde es ist wunderschön! Mit den Blumen und dem Kleid, wirkt es sehr hell und fröhlich. Mir gefällt es sehr gut. Fazit: Das Hochzeitsversprechen hat mir Spaß gemacht zu lesen, dieses lockere und lustige passt sehr zum Sommer. An manchen Stellen hätte man noch mehr heraus holen können. Trotzdem hat das Buch auf jeden Fall angeregt noch weitere Sophie Kinsella Bücher zu lesen.