Leserstimme zu
30 Tage und ein ganzes Leben

Unheimlich mitreissend!

Von: Jasmins Bücherblog
18.07.2015

Covergestaltung: Das Cover habe ich auf Anhieb gemocht. Es ist ruhiges Cover und dennoch ist man gespannt, was für eine Geschichte sich dahinter verbirgt. Meine Meinung: "30 Tage und ein ganzes Leben" von Ashley Ream hat mich bewegt. Es hat mich nachdenklich gestimmt und mich aufgewühlt. Ich liebe es, wenn ein Buch dies mit mir anstellt. Als ich die Kurzbeschreibung zum ersten Mal gelesen habe, stand sofort für mich fest: diesen Titel musst du einfach lesen! Ich finde diese 30 Tage-Idee einfach großartig und konnte mich in der Geschichte richtig verlieren. Zwar war Clementine für mich persönlich nicht die sympathischste Protagonstin aller Zeiten, aber ihre Eigenheiten haben sie auch sehr interessant gemacht und dazu geführt, dass ich dieses Buch regelrecht verschlungen habe. Ernste Themen (Depression und Suizid) werden in eine bewegende Geschichte verpackt. Es handelt sich um einen Roman, der auch noch eine Weile nachklingt, nachdem man die letzten Seiten hat auf sich wirken lassen. Vom Inhalt möchte ich an dieser Stelle gar nicht zu viel verraten. Die Meinungen zu diesem Roman driften ein wenig auseinander, was es eigentlich umso spannender macht. Ich bin froh, dieses Buch gelesen zu haben, Clementine begleitet zu haben und vergebe 4 Sterne für eine tolle Grundidee und einen Schreibstil, den ich sehr mochte. Zusammenfassend betrachtet handelt es sich um einen gelungenen Frauenroman, der unter die Haut geht! Fazit: Bei "30 Tage und ein ganzes Leben" handelt es um ein unheimlich mitreissendes Buch. Lasst euch mitreissen, lest und erlebt diese bewegende Geschichte.