Leserstimme zu
Pfad des Tigers - Eine unsterbliche Liebe

'Pfad des Tigers' ist spannend, schockierend, dramatisch, aber auch humorvoll!

Von: Franzi303
21.07.2015

Das Cover: Zu sehen ist wieder ein wundervoller Tiger, allerdings ist es diesmal kein weißer Tiger, sondern ein Tiger mit orange/rötlichem Fell und irgendwie starren Augen. Das Cover ist in Rot gehalten. Im Hintergrund zu sehen ist das Taj Mahal, da berühmteste Bauwerk in Indien. Wie beim ersten Band sind wieder hübsche Verzierungen zu sehen, die mit Gelb einen schönen Kontrast zu dem Rot bieten. Die Geschichte: Kelsey hat Ren verlassen, bevor es für sie und ihr Herz zu spät war. Nun versucht sie, in Oregon wieder ein normales Leben zu führen. Doch das ist gar nicht so einfach, denn sie vermisst Ren. Sie entschließt sich dazu, Kampfsport zu erlernen und versucht so, ihre Liebe zu Ren zu vergessen. Sie verabredet sich mit ein paar Jungs, fühlt sich jedoch nicht wohl dabei. Doch das muss sie auch nicht, denn schon bald wartet eine Überraschung auf sie: Ren ist zurückgekehrt und hat sich in die anderes Hälfte das Hauses, das Kelsey bewohnt, eingenistet. Für Kelsey beginnt eine schwere Zeit: Sie hat immenroch Gefühle für Ren, doch sie kann einfach nicht mit ihm zusammen sein. Zu allem Überfluss kommt auch noch Kishan, Rens Bruder zu Kelsey, um mit ihr, Ren und Mr. Kadam den zweiten Teil des Fluches zu lösen. Zwei Tiger, die um eine Frau kämpfen: Das kann nicht gutgehen, und das geht auch nicht gut. Und auch der Magier Lokesh ist nicht untätig, sondern spürt die Truppe auf und entführt Ren … Meine Meinung: ‘Pfad des Tigers ist der zweite Teil der Tiger-Reihe und er geht genau dort weiter, wo ‘Kuss des Tigers’ aufhörte. Kelsey glaubt, nicht gut genug für Ren zu sein und verlässt ihn. Sie reist zurück, möchte nicht mehr Zeit als nötig mit Ren verbringen. Und sie versucht, sich abzulenken, datet Jungs aus ihrem Schulunterricht oder aus dem Kampfsportunterricht. Sie versucht es, doch als Ren dann vor ihrer Tür auftaucht, sind alle Gefühle wieder da. Klar, Gefühle kann man nun einmal nicht abschalten. Es folgen viele Seiten, in denen es mal amüsant (wegen Kelsey und Rens wundervollen Sticheleien) und mal traurig wird. Mit Kishan ändert sich alles, denn zwei Tiger in einem Haus lösen einfach einen Alphatierkampf aus. Es wird auf jeden Fall spannend, vor allem, als Ren entführt wird. Ich konnte es nicht glauben und war total schockiert. Und natürlich ist auch Kelsey total am Boden. Natürlich verrate ich hier nicht, was noch geschieht, doch da es schon im Klapptext steht, kann ich verraten, dass es mit Kishan und Kelsey noch sehr amüsante und wundervolle Szenen geben wird. Und genau das hat die Geschichte abwechslungsreich gemacht. Ich bin absolut begeistert und freue mich auf den dritten Band, der ‘Fluch des Tigers’ heißt. Meine Bewertung: Mir hat der zweite Teil der ‘Tiger’-Saga sehr gut gefallen. Er war spannend, schockierend, dramatisch, aber auch humorvoll. Auch hier vergebe ich fünf Sterne und empfehle die Reihe unbedingt weiter.