Leserstimme zu
Total verliebt

Total Verliebt – Monica Murphy

Von: 123Sarah321
27.07.2015

Inhaltsangabe: Drew bezahlt Fable dafür das sie mit ihm eine Woche zu seinen Eltern fährt und sich als seine Freundin ausgibt. Er kommt aus einer wohlhabenden Familie, Fable hingegen aus ärmlichen Verhältnis. In dieser Woche kommen die beiden sich ein wenig näher und Fable versucht Drew zu unterstützen, da es ihm schwer fehlt mit seinem Vater und seiner Stiefmutter zu recht zu kommen. Meine Meinung: Der Klappentext war sehr irreführend. ^^ Ich habe mir irgendwie etwas ganz anderes erwartet. “Total Verliebt” ist eine Liebesgeschichte alla Pretty Woman, wie man sich nach meiner Inhaltsangabe schon denken kann. Im Gegensatz zu anderen New Adult Romanen, die ich bis jetzt gelesen habe, wird hier aus beiden Sichten erzählt und der männliche Protagonist hat etwas Schwieriges in seiner Vergangenheit erlebt und muss es verarbeiten. Ja, ich war ein wenig enttäuscht von dem Buch. Es gab so wenig Dialoge und die Gedanken der Charaktere standen mehr im Vordergrund. Ich persönlich mag lieber gute Dialoge, deswegen ist das für mich ein großer Kritikpunkt. Außerdem wurden viele Gedankengänge wiederholt, so in der Art “Wenn ich ihr das sage, dann wird sie nichts mehr mit mir zu tun haben wollen” und das wurde zig-mal in dem Buch erwähnt. Ich fand auch, dass kein großer Unterschied bei den Sichtweisen war, also ich hätte nicht wirklich sagen können, ob jetzt Fable oder Drew erzählt. Die Liebesgeschichte selbst ist natürlich süß, aber das gewisse Etwas hat mir gefehlt. Auch finde ich schade, dass es einen zweiten Teil gibt und dass beide Bücher nicht in einem veröffentlicht wurde, da man den ersten Teil der Reihe innerhalb von wenigen Stunden fertig gelesen hat, da das Buch hat nur knappe 270 Seiten hat. Mein Fazit: Eine New Adult Reihe, wo die Männer etwas Schlimmes in der Vergangenheit erlebt haben und der Fokus darauf gelegt wird. Leider konnte mich die Liebesgeschichte nicht überzeugen, da sie sehr ähnlich zu anderen war und mir die Dialoge so gefehlt haben. Es kam mir so vor als hätten die zwei Protagonisten kaum miteinander geredet. Deshalb gibt es gute 3 von 5 Herzen für Forever Together. Ich muss nach diesem Buch nicht unbedingt ein weiteres Buch der Autorin lesen.