Leserstimme zu
PAX - Der Fluch

Für Klein und Groß

Von: Weinlachgummi
28.07.2015

Ich lese immer mal wieder gerne Kinderbücher, besonders wenn diese etwas Düsteres und Geheimnisvolles an sich haben. Das Cover hat mich hier gleich angesprochen, 2 Jungen, die umgeben sind von unheimlichen Schatten, aber trotzdem so mutig wirken. Noch dazu verspricht der Klappentext ein Abenteuer. Mut bedeutet, Dinge zu wagen, obwohl man Angst hat. Seite 141 Åsa Larsson ist eine bekannte Thriller Autorin Skandinaviens, die Pax Bücher, sind ihre erste Reihe für die jüngere Generation. Dafür hat sie sich Ingela Korsell mit ins Boot geholt, welche schon 2 Krimis für Kinder in Schweden veröffentlicht hat. Die Illustrationen stammen von Henrik Jonsson, er hat für DC Comics z.B an Batman mitgearbeitet. Die Illustrationen sind ein Highlight im Buch. So findet man am Anfang eine Karte und Bilder der wichtigsten Personen. Vor jedem Kapitel befindet sich ein Rabe, welcher gut zur Geschichte passt. Und auch immer mal wieder gibt es Zeichnungen bei den Texten, die das Geschehen nachgeben. Die Zeichnungen sind zwar "nur" schwarzweiß, aber trotzdem detailliert und haben mir sehr gut gefallen. Die Zeit beginnt zu pulsieren und die Finsternis sieht ein. Seite 53 Die Hauptcharaktere sind Viggo und sein Bruder Alrik. Viggo ist der jüngere der beiden und hat sehr flinke Finger, diese nützt er gerne um sich etwas anzueignen, was nicht ihm gehört. Alrik liebt Hunde "Alrik spürte eine große Hundesehnsucht in seiner Brust, die fast wehtut. Seite 98" und er versucht auf seinen kleinen Bruder aufzupassen. Die Mutter der beiden hat wohl ein Alkoholproblem und kann sich nicht um sie kümmern. Deswegen leben sie bei Anders und Laylah, von den beiden erfährt man nicht so viel als Leser. Dafür lernt man die Geschwister Magnar und Estrid besser kennen, beide kümmern sich um eine Bibliothek, die so manches Geheimnis enthält. Geheimnisse die behütet werden müssen, doch manchmal entschlüpft auch eins...... Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten. Für mich als Erwachsenen manchmal zu einfach, aber dadurch auch sehr leicht und schnell zu lesen. Ich denke für Kinder/ Jugendliche ab 10 Jahren, wie die Empfehlung lautet, ist das Buch sehr gut zu lesen. Und entspricht der Zielgruppe. Für diese hat es auch einen guten Spannungsbogen und schaurige Elemente. Manche Zeichnungen sind echt gruselig. Aber auch ich als Erwachsene hatte Spaß beim Lesen. Gefallen hat mir auch dieser Nordische Touche, den ich sehr mag. Genauso wie die beiden Jungs, die sich sehr altersentsprechend verhalten. Ich glaube gerade Jungs finden an den beiden gefallen, da sie ziemlich cool und unabhängig rüber kommen. Fazit: Tolle Illustrationen und gruselige, abenteuerreiche Geschichte. Für die Zielgruppe ab 10 Jahre, meine volle Leseempfehlung. Auch schön für Erwachsene, die hin und wieder gerne mal ein Kinderbuch lesen. Welche etwas schaurig sind und von Geheimnissen und Monstern handeln.