Leserstimme zu
Gretchen

Eine Frage des Humors

Von: Anka Räubertochter
31.07.2015

Zum Inhalt: Es geht in diesem Buch um die 75-jährige Titelfigur Gretchen, eine ehemalige Theaterregisseurin, die ihr Alter nicht so recht wahr haben möchte. So sind ihr zum Beispiel Männer in den Vierzigern schon viel zu alt für eine romantische Beziehung. Und auch sonst ist Gretchen ein ziemlich eigenwilliger Mensch, der mit seinen Allüren regelmäßig anderen vor den Kopf stößt. Doch irgendwann rächt sich ihr Verhalten und sie wird wegen Trunkenheit am Steuer zu einer unkonventionellen Strafe verurteilt: Sie muss auf eine kleine Insel im Atlantik reisen, um dort ein Theaterstück mit den Einheimischen zu inszenieren. Natürlich ist diese Einöde nichts für eine Frau von Welt wie Gretchen, jedoch muss sie schnell feststellen, dass sie wohl noch ihr blaues Wunder mit den Inselbewohnern erleben wird. Meine Meinung: Bei "Gretchen" muss man einfach den Humor mögen. Er ist schon ein bisschen gehobener und war leider einfach nichts meins. Die Geschichte an sich hat mir aber trotzdem gut gefallen, weshalb ich das Buch trotzdem nur empfehlen kann. Schließlich ist es mit seinen 239 Seiten ziemlich kurzweilig, lässt sich innerhalb weniger Stunden verschlingen und besticht durch die hochwertige Aufmachung und den relativ geringen Preis. Meiner Meinung nach macht man nichts falsch, wenn man zu "Gretchen" greift.