Leserstimme zu
Die OMG-Diät

Meine Rezension zu: Die OMG-Diät - "Oh My God!" In sechs Wochen schlank

Von: Bücherwurm
04.08.2015

Inhaltsangabe: Vorsicht Spoiler! Es ist höchste Zeit, alte Diät-Vorstellungen abzulegen und einige Fakten anzuerkennen: 1 Frühstück weglassen kann gesund sein. 2 Kalte Bäder machen schlank. 3 Bestimmte Früchte blockieren die Fettverbrennung. 4 Kleine häufige Mahlzeiten sind kontraproduktiv. 5 Säfte und Smoothies verleiten zum Überessen. 6 Die Kohlenhydrate in Brokkoli können gefährlicher sein als die in Cola. Das klingt schräg? Der Sportwissenschaftler und Personaltrainer Venice A. Fulton überzeugt vom Gegenteil. Er hat basierend auf fundierten wissenschaftlichen Erkenntnissen und zehnjähriger Berufserfahrung einen Sechswochenplan entwickelt, mit dem man bis zu neun Kilogramm Fett abnehmen kann. Denn so viel ist klar, sagt Venice A. Fulton: Niemand kommt übergewichtig zur Welt oder muss mit Zellulite herumlaufen, und jeder – wirklich jeder – kann schlank werden. Meine Meinung: Vorsicht Spoiler! Nun ja ich finde es wirklich hart als berufstätige Mutter von 2 Kindern alles aus diesem Buch umzusetzen. Es ist für mich eher eine Art Ernährungsratgeber und es steht eigentlich nichts darin was man sowieso schon weiß. Zucker und Kohlenhydrate sind die kleinen Teufelchen die und in die Breite wachsen lassen . Manche Tipps lassen sich jedoch leicht in den Alltag einbauen wie z.B. den Kaffee schwarz trinken ,kalte Bäder um den Kreislauf bzw. Stoffwechsel in Schwung zu bringen (15 min. in 15 ° C), das Frühstück weg lassen oder wenig Kohlenhydrate und dafür viel Eiweiß essen. Nervig fand ich die Kommentare die immer wieder als Motivation im Buch auftauchen wie z.B. : Bist du Neugierig? Toll,lies weiter! oder Nun Komm schon,nicht kneifen! Wir flogen zum Mond und zurück. Jedoch muss ich zugeben das einige Passagen echt witzig geschrieben waren und mich hier und da zum schmunzeln gebracht haben. Mann sollte einfach langfristig seine Ernährung umstellen und so gut es geht auf Kohlenhydrate und Zucker verzichten dann hat man glaube ich mehr Erfolgschancen.