Leserstimme zu
Westeros

Ein atemberaubendes Meisterwerk und eine tolle Ergänzung zur Serie

Von: Miss Foxy
10.08.2015

Meine Meinung: Es gibt sie, die genialen Fantasy Autoren, die mit ihren Büchern nicht nur Fantasywelten erschaffen sondern sie perfekt ausgestalten. Mit einer Geschichte, sogar mit eigenen Sprachen, die Fans dann lernen können. Einer dieser Autoren ist George R.R. Martin. Selten bekamen Leser so viel Hintergrundwissen über eine Welt, wie bei Westeros. Mit dieser Fülle von Informationen muss man erst einmal umgehen und auch ich hatte bei meinen Game of Thrones Anfängen das Problem, dass ich lange gebraucht habe, bis ich bei der Geschichte, den Charakteren und den einzelnen Ländern und Lordschaften durchgeblickt habe. Zwar wird es Folge um Folge oder Kapitel um Kapitel besser, dennoch war Westeros für mich eine unglaubliche Erleichterung und hat mir geholfen mehr zu verstehen und so einiges klarer zu sehen. Somit wird dieses Buch ein Muss für alle begeisterten Fans von Serie oder Buchreihe. Primär wird das Buch natürlich als Bildband bezeichnet. Und das ist es auch! Und was für ein Bildband! Eindrucksvolle Zeichnungen findet man auf jeder Seite. Viele nehmen auch eine ganze Seite oder sogar eine Doppelseite in Beschlag und man will gar nicht aufhören die wunderschönen Bilder von Menschen, Orten und Landschaften zu betrachten und durch die Bilder in Westeros zu sein. Es sind teilweise kleine Kunstwerke und wenn ihr einen kleinen Einblick habe wollt, gibt es hier (http://www.randomhouse.de/webarticle/aid60452.rhd?sid=12342) ein Special zum Buch, bei dem ihr 10 Bilder auf dem Bildschirm ansehen könnt. Allerdings muss ich euch sagen, dass diese Abbildungen nichts sind im Vergleich zu den Zeichnungen auf Papier. Meine Favoriten unter den Bildern sind übrigens die Abbildungen von Hohenehr und Rosengarten. Man bekommt direkt Lust selbst in einer dieser Burgen zu wohnen. Genauso toll, wie die ganzen Bilder ist aber auf jeden Fall der ganze Text dazu. Wie aus dem Klappentext ja schon deutlich wird, ist es die Geschichte von Westeros, die im Buch erzählt wird. Doch nicht nur die. Auch alle Teile von Westeros, die zugehörigen Lordschaften und Burgen werden beschrieben ebenso wie alles, was außerhalb von Westeros liegt. Somit wird der Leser nicht nur genauestens über die Geschichte des Landes informiert sondern bekommt noch einmal vieles vor Augen geführt, was gegenwärtig genauso wichtig für die Handlung ist. Erzählt wird es von Maester Yandel und nicht von einem ungenannten Erzähler. Fertig gestellt unter der Herrschaft von König Tommen. Diese Umstände lassen das Buch irgendwie weniger fiktiv werden und schaffen mehr Nähe und Bezug zur Buchserie, was das Lesen irgendwie noch mal „abenteuerlicher“ macht. Abgerundet wird das ohnehin schon tolle Buch von Stammbäumen und einer Liste mit allen Königinnen des Reiches. Für mich ist Westeros ein absolutes Highlight und ein treuer Begleiter beim Lesen und Schauen geworden, auf den ich nicht mehr verzichten möchte. Bewertung: Westeros ist für mich ein absolutes Muss und ich empfehle es allen Fans der Serie, egal ob Buch oder TV. Das kleine oder eher große Meisterwerk überzeugt mit hochwertigen Bildern, einem tollen Überblick in die Welt von Westeros und spannenden Texten. Es ist eine tolle Ergänzung zur Hauptserie und hilft Lesern und Zuschauern die Serie besser zu verstehen. Von mir gibt es begeisterte 5 von 5 Füchschen.