Leserstimme zu
"Ich hätte gerne eine LSD-Leuchte!"

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Ungewollt unterhaltsame Klolektüre

Von: bookbliedling
12.08.2015

Leseerlebnis: Ungewollt unterhaltsam sind die kleinen Alltagssituationen, Gesprächsfetzen und zufällig beobachteten Begegnungen, welche von NEON in diesem kleinen aber feinen Buch gesammelt worden sind. Jede der Geschichten ist nur ein paar Zeilen lang, aber in der Kürze liegt ja bekanntlich die Würze und so ist es auch hier. Oft muss man beim Lesen schmunzeln oder ungläubig dem Kopf schütteln, da es beinahe absurd ist, was andere Menschen so von sich geben. Fremdschämen ist hier an der einen oder anderen Stelle ebenfalls vorprogrammiert. Was man von diesem Buch keines Wegs erwarten darf, ist Niveau, denn die Redaktion hat unverblümt das an den Leser weiter gegeben, was sie zugesendet bekommt. Es sind eben Geschichten, die jedem von uns passieren können, jeder gibt schließlich mal eine unbedachte Äußerung von sich und trägt damit zur allgemeinen Erheiterung der Gesellschaft bei. In jedem guten Freundeskreis gibt es Anekdoten , mehr oder weniger witzige Begebenheiten oder auch Kinder, welche es einfach nicht besser wissen und in den unpassendsten Momenten Dinge von sich geben, welche sie bei ihren Eltern aufgeschnappt haben. All dies bietet dieses Buch auf eine kurzweilige Art und Weise. Aufgelockert durch bunte Farbkleckse und das ein oder andere Fotos von teils surrealen Augenblicken. Es ist ein kleiner Lesespaß für zwischendurch. Durchaus sicher auch al Klolektüre geeignet, wenn man so etwas denn benötigt. Fazit: Nicht besonders anspruchsvoll, aber dafür unterhaltsam und locker.