Leserstimme zu
After passion

Ich bin mir noch nicht sicher wie ich dieses Buch finde. Aber ich bin froh, dass ich jetzt weiß worum dieses Buch handelt.

Von: Alina von Bücher,books et livres
31.08.2015

Meine Meinung: Das Cover finde ich wirklich klasse, es ist einfach eine echt tolle und auffällige Farbkombi. Deshalb habe ich mir dieses Buch auch damals gekauft. Dieser Kauf ist jetzt sicher schon vier bis fünf Monate her und es war zu der Zeit noch nicht so bekannt wie jetzt. Und aufgrund des großen Hypes in letzter Zeit um dieses Buch habe ich es nun auch endlich gelesen. Tessa ist in ihrem ersten Semester auf dem College. Sie ist ein sehr kluges Mädchen und hat die letzten Jahre nur daraufhin gearbeitet auf dieses College zugehen. Doch schon der erste Tag verändert ihr Leben, sie trifft auf Hardin. Und ab da an entwickelt sich alles ganz anders als Tessa es eigentlich geplant hatte... Ich war am Anfang echt überrascht, dass die Charaktere so jung sind. Es ist zwar ungewohnt jedoch sehr erfrischend. Bei Büchern mit "erotischen Szenen" bin ich eigentlich an ein anderes Alter gewohnt, hier also mal was neues. Der Handlungsort entspricht absolut meinem Geschmack, denn während der Collegezeit können die verrücktesten Sachen passiert, was bei diesem Buch auch bestätigt wird. Wir finden hier die typische Charakteraufstellung: Ein braves kluges und unerfahrenes Mädchen trifft auf den sexy Badboy. Perfekte Vorlage für ein riesengroßes "Hin und Her". Ich lese sehr gerne Geschichten über Paare die nicht sofort zueinander finden, denn meistens gibt es vorher viele lustige Eifersuchtsszenen, die mich am meistern amüsieren. Und die ersten Situationen fand ich auch noch sehr unterhalsam, aber gleichzeitig konnte ich Tessas Verhalten nicht wirklich nachvollziehen. Sie hat die letzten Jahre gelernt ohne Ende, ist nie auf Partys gegangen oder Alkohol getrunken und plötzlich macht sie das einfach aus Trotz? Auch ist sie seit zwei Jahren gücklich vergeben und die beiden haben nichts miteinander gemacht außer ein bisschen rum zuknutschen und plötzlich hat sie fast keine Hemmungen mehr? Das fand ich ganz schön unrealistisch. Ich glaube nicht, dass ein Mensch sich so schnell ändert. Und später folgen noch mehr Entscheidungen von Tessa die meiner Meinung nach eigentlich überhaupt nicht zu ihrem Charakter passen. Vorlesungen einfach sausen lassen? Das hätte ich nie von ihr erwartet. Und auch die anfänglichen unterhaltsamen Szenen zwischen den beiden wurden mir bald zu blöd. Es hat mich echt genervt, dass Hardin solche Stimmungsschwankungen hatte bei denen er auch echt fies geworden ist, dass Tessa ihm überhaupt so oft verziehen hat...dann wiederrum standen aber die Szenen bei Hardins Vater wieder im krassen Gegensatz dazu. Ein völliges Durcheinander für mich als Leser. Nachdem ich nun dieses Buch gelesen habe, habe ich nicht unbedingt das Gefühl das ich vorher was verpasst habe. Ich weiß auch eigentlich gar nicht so genau ob ich dieses Buch überhaupt mag oder nicht. Ich habe es zwar gerne gelesen und es liest sich auch schnell aber ich weiß nicht ob ich dieses Buch irgendwem empfehlen würde...Ich werde aufjedenfall die nächsten Bände weiter lesen weil es mich schon ein wenig interessiert wie es weiter geht. Denn das Ende hat mich doch schon ein wenig überrascht, vielleicht kann ich bei den Fortsetzungen raus finden, ob mir die Bücher gefallen. Mein Fazit: Ich bin mir noch nicht sicher wie ich dieses Buch finde. Aber ich bin froh, dass ich jetzt weiß worum dieses Buch handelt. Meine Bewertung: 3/5 Punkte