Leserstimme zu
Das große Trauma-Selbsthilfebuch

Empfehlenswert!

Von: Jacqueline Stamm aus Regensburg
13.09.2015

Dieses Buch hat mich vor 3 Wochen fasziniert, als ich es das erste Mal in der Hand hatte und nun kann ich darüber Auskunft geben, da ich es seit 10 Tagen um mich habe. Dies ist ein Buch für Betroffene von Traumatas, die noch am Anfang stehen, genauso für jene, die schon viele Schritte auf ihrem Weg gegangen sind, denn für jeden ist was dabei, das unterstützt, würdigt und nachdenklich stimmt. Mich als Betroffene hat es bei vielen Stellen tief berührt, dass ich diese oder jene Erkenntnisse nicht alleine getan habe, dass andere auch so was durchgemacht haben. Die immerwiederkehrenden 10 Punkte, geben wie eine Erdung, sich nur darauf zu konzentrieren, was gerade wichtig ist. Auch spricht mich an, dass sich sowohl Schulmedizin, wie Spiritualität wie auch alternative Heilweisen treffen und das gut ist. Es ist das Mass, das zählt und es werden auch bei den Hilfen die Fallstricke erwähnt, so dass man für sich reflektieren kann, wo man da steht. Auch bietet es Hilfestellung bei der Entscheidung für neue Therapiewege - genauso wie in Optionen denken, dass ich selbst erst spät gelernt habe, aber eine wichtige Strategie ist, sich dem LEBEN voll zu zu wenden und für sich das Beste daraus zu machen - Vielen Dank für diesen Schatz - lieber Verlag Kösel, das ist seit langem zu diesem Thema das Beste Buch, dass mir in die Hände geraten ist! Danke Danke Danke Habe es bewusst ohne direkte Details genannt, sondern, dass hervorgehoben, was sich für mich vom Herzen und Gefühl gut angefühlt hat.