Leserstimme zu
Die Wächter - Licht und Dunkelheit

Angelehnt an die Wächter Reihe aber nicht annähernd so gut!

Von: Leapunch
20.09.2015

Ein Cover im Stil der Wächter Reihe, durch das schlicht gehaltene Cover und den Raben sieht man sofort die Verbindungen zwischen den Reihen, genau deswegen musste ich das Buch einfach haben und bin natürlich auch mit viel Enthusiasmus an das Buch heran gegangen :-) Der Klappentext hatte mich dann schon etwas verwirrt, denn es schien erst einmal nichts mit der Wächter Reihe zu tun zu haben, denn wie ihr alle wisst war dort nie die Rede von einer Schule für die "anderen". Aber ich ich habe mich gefreut auf die düstere Stimmung die Lukianenko immer in seinen Büchern versprüht hat und das war genau das was ich liebe. Düstere Spannung war hier jedoch nicht oft zu finden und wenn, dann auch nicht in dem Ausmaß wie es früher war. Generell der Schreibstil von Lukianenko hat sich verändert, es wirkt nicht besonders mystisch sondern es wird sehr detailreich und bildlich beschrieben, was auf der einen Seite gut ist aber keinen Raum für die Fantasie bietet, das finde ich schade. Die Charaktere hingegen wirken stumpf und langweilig, es klingt sehr hart das zu sagen aber leider ist es so. Wer Lukianenko kennt wird vermutlich genauso enttäuscht sein wie ich es war. Die Geschichte an sich fand ich interessant, mit der Schule und den Verschwörungen der Lichter und der Dunklen, aber die Umsetzung hätte mit etwas mehr Herzblut ablaufen können. Der Kampf zwischen Licht und Dunkel ist vollkommen in den Hintergrund gerückt und es wird sich eher mit Teenagerproblemen beschäftigt als mit der Realität. Alles wirkt zusammen gewürfelt und nicht besonders abgestimmt, wodurch man das Buch auch nicht als gut bezeichnen kann. Einige Dinge werden wiederholt und dann bis ins letzte Detail ausdiskutiert, dabei bleiben die wirklich wichtigen Ereignisse auf der Strecke. Fazit: Angelehnt an die Wächter Reihe aber leider nicht annähernd so gut wie sie. Ich bin ein begeisterter Fan von Lukianenko und das wird sich auch so schnell nicht ändern aber ich bin enttäuscht von diesem Buch. Man hat das Gefühl er will zwanghaft an dem Erfolg anknüpfen doch das geht leider in die Hose.