Leserstimme zu
Life

Rock´n´Roll und die Drogen ...

Von: Justine Wynne Gacy
21.09.2015

Richards schildert sich unzweifelhaft ichbezogen. Was Drogen mit einem Menschen machen, ist eigentlich nichts neues. Das man abstumpft, nicht mehr wahrnimmt welche Menschen es gut mit einem meinen und alles vernachlässigt was einem mal wichtig war, ist ebenfalls nicht neu. In diesem Buch jedoch überaus klar und eindrucksstark geschildert. Die Hauptaussage der letzten Kapitel ist klar: Drogen machen dich zu einem Arschloch, dass alles verloren hat obwohl es seinen Traum lebt. Eine traurige Geschichte, die gerade Fans gelesen haben sollten.