Leserstimme zu
Der Thron der Finsternis

eine gelungene Fortsetzung

Von: Yunika
01.10.2015

Puh... Was ein Buch. Ich weiss fast gar nicht, was ich dazu sagen soll. Peter v. Brett hat mich auf jeden Fall wieder total gepackt und mich mit dieser Geschichte gefesselt. Es passiert einerseits so viel und doch habe ich manchmal das Gefühl, dass die Geschichte auf der Stelle tritt. Der Autor hat die Handlung wahnsinnig gut durchdacht und nichts passiert zufällig. Nicht nur die Handlung ist gut durchdacht, sonder auch die Völker, die hier dar gestellt werden. Ich finde es jedes Mal aufs Neue interessant, wie konstant er alles durch zieht. Sprachlich kann man nicht meckern. Der Schreibstil lässt locker und flüssig lesen und hat mich von Anfang an gefesselt. Es werden sehr viele spezifische Wörter benutzt, bei denen man leicht durcheinander kommt, aber dafür gibt es im Anhang ein Glossar. Die Geschichte springt zeitlich sehr weit voran. Auf mich wirkt es, als würden nur wenige Tage vergehen, aber es sind in diesem Buch mindestens sechs Monate vergangen. Das kommt nicht ganz so gut rüber. Bei jedem Kapitel steht eine Jahreszahl, aber damit kann ich nicht so viel anfangen. Die Protagonisten sind sehr gut durchdacht und charakterisiert. An ihnen habe ich nicht viel zu meckern. Alle haben ihre Ecken und Kanten und einige sind mir mehr und manche weniger sympathisch. Es sind nur sehr viele Charaktere, aber diese kann man sich gut merken. Zusammegefasst kann ich sagen, dass dieses Buch nur gelungen ist. Es ist eine gute Fortsetzung, auch wenn mir das Ende nicht gefallen hat. Trotzdem bin ich sehr gespannt, was in dem nächsten Band passieren wird und wie die Geschichte ausgehen wird.