Leserstimme zu
Jede letzte Nacht mit dir

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

,, Wenn Grenzen gezogen werden, dann nimmt der Reiz zu." - S. 86

Von: Fay-rose
22.10.2015

Alle und Zitatrechte gehören dem blanvalet Verlag. Vielen Dank für das Rezensionexemplar. ,, Wenn Grenzen gezogen werden, dann nimmt der Reiz zu." - S. 86 Thema Kann Liebe die Schatten der Vergangenheit überwinden? Daniel Lester ist sehr attraktiv und sehr unglücklich. Bei einem tragischen Bootsunfall hat er seine Ehefrau verloren, die er einfach nicht vergessen kann und will. Weil seine Familie ihm zunehmend auf die Nerven geht, engagiert er eine Schauspielerin, die ihn zu der mehrtägigen Geburtstagsfeier seines Onkels begleiten und sich als seine Verlobte ausgeben soll. Marla ist in einer glücklichen Beziehung, doch sie braucht das Geld, das sie für das Engagement bekommen wird, sehr dringend. Unerwartet verspüren beide eine Anziehung, der sie sich bald nicht mehr entziehen können und so beginnt ein Spiel mit dem Feuer, das sie beide eigentlich nicht wollen... Rezension Marla ist glücklich. Na ja, wäre sie, wenn es auch mit ihrem Job klappen würde. Und mit ihrem Freund. Zum Glück kommt von einem privaten Auftraggeber ein Angebot: Sie soll für ein Wochenende die Verlobte von Daniel Lester, einem erfolgreichen Unternehmer, spielen. Als eine professionelle Schauspielerin nimmt Marla den Job an, und traut fasst ihren Augen nicht, als ein gutaussehender junger Mann vor ihr steht, und genau sie ausgesucht hat, die Rolle seiner Verlobten zu spielen. Doch als das (Schau)Spiel vor der Familie endet, fängt die Spannung zwischen Marla und Daniel erst richtig an. Zwischen Realität,Vergangenheit,Gegenwart und der letzte Frage: Wann müssen Daniel und Marla ihre letzte Nacht endgültig beenden, und in ihr altes Leben zurückkehren?, schreiben die beiden ihr eigenes Drehbuch. Liebesromane gehören zu mir, wie die leckeren Kekse von Mama an den Weihnachtsfeiertagen. Ohne sie, einfach unvorstellbar. (und auch nicht so schön :) Nachdem mich also der Titel und besonders dieses wundervolle Cover mich total verzaubert haben, fing ich an, in die Welt von Marla einzutauchen. Marla lerne ich als eine schöne ( sie sieht aus wie Sandra Bullock!!!) und selbstbewusste Frau kennen, die weiß was sie will. Und auch wenn in ihrem Leben gerade fast alles auf dem Kopf steht, lässt sich die Schauspielerin nicht unterkriegen, und genau das macht sie so sympatisch! Was wäre denn das beste Buch der Welt mit einer schlechten, oder gar langweiligen, Protagonistin? Einfach gar nichts. Marla bringt mich zum Weinen, Lachen, Schmunzeln, und ja, auch mal zum Verzweifeln, wenn es um Daniel geht! Eine Achterbahn der Emotionen, die so schön ist, dass man zu Mama am liebsten brüllt: NOCHMAL, NOCHMAL, NOCHMAL!!! Mit ihrer federleichten Schreibkunst schreibt Luisa Valentin nicht nur ein tolles Buch, sondern sich auch in mein Herz. Als Liebhaberin von Erotikromanen durfte ich mich sogar auf sehr heiße Szenen freuen, und wer erfreut sich denn nicht gern über ein Paar, das gerade zueinander findet, oder doch auseinander geht, bevor es sich gefunden hat? Ein wundervolles und spannendes Buch, wo ich mir Tränen nicht verkneifen konnte. ,,Und auch wenn er ahnte, dass es ein Fehler war, stoppte er das aufregende Spiel mit dem Feuer nicht" - S.121 Fazit Mit ihrem neusten Roman, ,,Jede letzte Nacht mit dir", berührt mich Luisa Valentin so sehr, wie selten andere. Unterhaltsam, Romantisch, eine etwas andere Beziehung, die vielleicht die manchen oder anderen erstaunen könnte, erzählt sie die Geschichte von Daniel und Marla (so gar mit erotischen Elementen :) Ein Roman, zum Einkuscheln auf dem Sofa, mit Tee und Schokolade und mit der Katze auf dem Schoß (so habe ich es zumindest gemacht) genoss ich es sehr. Besonders Jojo Moyes Fans sollten bei diesem Roman zu greifen! © Fay-rose , date-a-book-not-a-guy.blogspot.de Handlung: 5/5 Charaktere: 5/5 Preis/Leistung: 5/5 Lesevergnügen: 5/5 Insgesamt: 5/5