Leserstimme zu
Simons Katze - Bloß nicht zum Tierarzt

Das Buch hatte leichtes Spiel bei uns!

Von: Verena normalistlangweilig
26.10.2015

ch habe die Bücher von Simons Katze 2010 entdeckt und bin seitdem ein großer Fan! Wie kann es auch anders sein als Katzenliebhaber und als Dosenöffer für gleich 4 solcher tollen Tiere! Simon Tofield fängt in seinen Zeichnungen nicht nur gekonnt die Situationen ein, in denen man die Katzen antrifft, er verpasst ihnen gleichzeitig auch den passenden Gesichtsausdruck. Auch die Mimik der Menschen, die diese Situationen beobachten, fängt er gut ein! Es ist herrlich und macht einfach Spaß, das Buch anzuschauen, wieder zurückzublättern und sich die Bildergeschichten erneut anzusehen. Auch meiner Tochter und vor allem meiner Mutter machen diese Katzengeschichten (oder auch Katz-astrophen) sehr viel Spaß! Das Schöne daran ist, man sitzt davor und nickt immerzu! Im Kopf sagt man: Genau so ist es, das hat meiner auch schon gemacht, das macht er nicht mehr oder das hatten wir noch nicht, kommt aber bestimmt noch… Die meisten Bildergeschichten sind in schwarz-weiß. In der Mitte des Buches gibt es jedoch auch eine kleine, feine Auswahl in bunt. Simons Tofields Bücher kann man immer wieder zur Hand nehmen und sich erneut anschauen! Sie werden nie langweilig und werden bei uns auch immer wieder aus dem Regal gezogen! Ich hätte mir bei dem Titel noch mehr Tierarztgeschichten gewünscht oder Zeichnungen über die Probleme auf dem Weg zum Tierarzt oder noch zu Hause VOR dem Gang zum Tierarzt oder nach Ankunft zu Hause! Da hatte ich mehr erwartet. ************************* Mein persönliches Lieblingsbild (weil auch schon erlebt… - Bild sichtbar auf meinem Blog! Wir vergeben 4.5 Stars (4,5 / 5) und sind uns sicher, dass das jeder Katzenbesitzer genauso sieht!