Leserstimme zu
What if? Was wäre wenn?

Interessant und unterhaltsam

Von: Sabrina
28.10.2015

Ein Sachbuch der anderen Art, denn wie das Cover schon verrät, gibt dieses Buch "wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen" und das auf wirklich unterhaltsame Art. Wann (wenn überhaupt) wird Facebook mehr Profile von Toten als von Lebenden enthalten? Wenn man eine zufällige Nummer wählt und "Gesundheit!" sagt, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Angerufene tatsächlich gerade geniest hat? Diese und über 50 weitere Fragen werden hier auf wirklich witzige und informative Art erklärt. Ich bin auf das Buch durch Zufall von einer Bekannten aufmerksam gemacht worden und nachdem ich die Beschreibung gelesen hatte, musste ich es unbedingt haben. Dies ist eine Art von Sachbuch, die ich gerne mal lese, da es nicht so furchtbar trocken ist, aber dennoch weiterbildet. Gut, es ist eher unnützes Wissen, welches man hier erhält, aber wer weiß, wann man damit mal jemanden beeindrucken kann. Meine Erwartungen hat es auf jeden Fall erfüllt, denn die Fragen sind durchaus interessant und so beschäftigt man sich auch gerne mit den Antworten. Hier besitzt der Autor viel Charme und Witz und bringt so auf anschauliche und unterhaltsame Weise physikalische, chemische und andere wissenschaftliche Kenntnisse näher. Seine Strichmännchenzeichnungen lockern die Texte noch einmal auf. Teilweise waren mir bestimmte Passagen dann ein wenig zu wissenschaftlich, sodass ich sie eher überflogen als wirklich verstanden habe, aber das ist auch in Ordnung, denn es ist per se ja nun kein Unterhaltungsroman, sondern ein Sachbuch, das auf Fakten und Beweisen beruht. Für mich ist es eine wirklich schöne Lektüre, gerade auch, weil man immer mal wieder zwischendurch in dem Buch lesen kann, denn eine Frage umfasst etwa 5 bis 10 Seiten Antwort und so überfordert es auch nicht gleich mit zu viel Wissen, da die Fragen ja unabhängig voneinander sind. PS:Wer jetzt neugierig geworden ist, kann sich ja auch mal auf der (englischsprachigen) Webseite des Autors umschauen, wo noch viele weitere Fragen beantwortet werden.