Leserstimme zu
Total verliebt

Together Forever - Total verliebt

Von: Nia
09.11.2015

Inhalt : Drew Callahan - Football-Star, College-Legende und Traumtyp .Fable ist misstrauisch , als Drew sie darum bittet , eine Woche lang seine Freundin zu spielen . Denn sie ist nun garnicht die erste Wahl und wildfremd ist sie auch noch . Doch irgendwas scheint er zu verbergen und Fable weiß , dass er Unterstützung braucht . Er braucht Fable . Und Sie will für ihn da sein . Meinung :Ich habe mich für dieses Buch beworben , weil ich es bei einer Freundin gesehen hab - Und ich wollte es sofort haben , als sie mir ein paar Szenen vorgelesen hatte .Ich bin froh darüber , dieses Schöne und Gefühlvolle Buch gelesen zu haben , denn schon wieder habe ich eine wunderschöne Geschichte erzählt bekommen . Meinung:Bereits nach den ersten zwei Kapiteln wusste ich , mir würde dieses Exemplar gefallen . Es ist mitreißend , romantisch und eine Packung Humor ist auch dabei . Die Geschichte wird abwechselnd von Fables und Drews Sicht erzählt , was mir persönlich noch mehr gefallen hat , da man auf diese Art und Weise mit den Protagonisten mitfühlen kann . Jedes Ereignis kommt einem noch intensiver vor , man fiebert mit , macht sich Sorgen und kriegt selber Herzklopfen . Beide Figuren - sowohl Fable , als auch Drew - haben mir sehr gefallen , auf den ersten Blick sind sie zwei verschiedene Menschen . Doch ihre Geschichte verbindet sie , ihre Art und Weise miteinander umzugehen . Fable mit ihrer alkoholsüchtigen Mutter und ihrem Ruf , Drew mit seiner Familie und dunklen Geheimnissen. Es hat mich überrascht , dass zwei Menschen , die sich auf den ersten Blick nicht kennen , aus anderen Verhältnissen stammen , sich dennoch so aufeinander einstellen können , dass sie nicht mehr ohne einander leben können . Das hat mich sehr berührt und gleichzeitig wünsche ich mir , dass das Ende des Buches nicht so traurig ausgefallen wäre . Das ist auch einer der Gründe , weshalb ich die Fortsetzung möchte - um zu erfahren , was mit Drew und Fable passiert und ob sie wieder zueinander finden . Und immer noch kann ich nicht glauben , welches Grauen Drew widerfahren ist . Ich kann wirklich sagen , dass ich seine Stiefmutter hasse - Auf den ersten Blick traut man ihr das gar nicht zu - dass sie Teenager " missbraucht ". Ich bin stolz auf Fable , dass sie Drew über dieses schlimme Ereignis oder besser gesagt diese schlimme Erinnerung hinweghilft und sich dieser Adele stellt . Ich verstehe zwar auch , dass Drew sich eher verschließt und mit keinem darüber redet , denn ganz erlich - Wem soll er das bitte anvertrauen ? Sein Papa ist ja nicht gerade der beste Ansprechpartner .. Und was Fables Mom angeht - Total unverantwortlich ! Ich hätte ihr am liebsten ins Gesicht geschlagen , dass sie sich überhaupt traut , ihre Kinder so im Stich zu lassen . Der arme Owen .. Dass er immer zu seinen Freunden gehen muss . Ich hoffe wirklich , dass er nicht in falsche Kreise gerät . Dafür habe ich ihn schon lieb gewonnen :) Jedenfalls ist das Buch sehr lesenswert und ich empfehle es jedem weiter , der sich auf Gefühle und Tragik einlassen möchte . Auch Humor und Erotik ist in diesem Buch vorhanden und auch diese Punkte haben mich nicht im geringsten abgeschreckt . Fazit : Gefühlvoll , Spannend , Realistisch - Macht süchtig !