Leserstimme zu
Gibt es ein Leben nach der Torte?

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Krimi und Romanze? Das geht.

Von: AnnaDiaries
25.11.2015

Die Idee einen Krimi mit einer Romanze zu verknüften fand ich sehr interessant und ich wurde nicht enttäuscht. Heather und Cooper sind ein tolles, sexy Paar (ich sollte wohl die anderen vier Teile ebenfalls lesen, allein wegen diesen beiden Menschen) und Meg Cabot hat es geschafft, beide Aspekte sehr gut zu verbinden. Ich hatte ein paar Probleme am Anfang in dieses Buch ein zu tauchen, da gewisse Sachen, die ich als unwichtig empfand einfach zu sehr in die Länge gezogen werden. So interessierte es mich nicht wirklich, warum Eltern nun unbedingt wollten, dass ihre Kinder die Zimmer oder gar das Wohnhaus wechselten. Tat auch nicht wirklich etwas zur Sache in dieser Geschichte. Aber ansonsten ist dieses Buch mal wieder sehr amüsant geschrieben. Wie fast alles von Meg Cabot. Ich überlege nun ernsthaft mir die anderen Bände auch noch zu holen, auch wenn Titel und Cover jeweils weniger auf den Krimiaspekt der Reihe eingehen. Und warum gerade Macaroons auf dem Cover sind und keine Torte frage ich mich auch immer wieder. Aber schick ist das Cover. Und es macht Hunger.