Leserstimme zu
Die Widerspenstigkeit des Glücks

Märchenhaft Real

Von: Klene123
13.12.2015

Das ganze Buch ist irgendwie magisch genau so wie ein Buch eben sein soll und gleichzeit so real, dass es wirklich wie ein kleines Märchen ist. Die Geschichte spielt auf Alice Island, eine etwas abgelegene Gegend, die immer wieder die Gefühle der Protagonisten widerspiegelt durch Nebel oder Sonnenschein. Was wirklich alles sehr mystisch macht. Fikry, der eigenwillige Buchhändler wurde von mir sofort ins Herz geschlossen, er verkörpert für mich viele Werte wieso ich es so liebe zu lesen und auch konnt ich mir genau vorstellen wie es ist meine Nase in ein Buch in seinem Buchladen zu stecken :) Er ist ein Eigenbrödler, trinkt und geht ein bisschen in Selbstmitleid unter seit seine Frau gestorben ist, doch durch Maya gestaltet sich sein Leben doch anders als gedacht. Die schlaue 2jährige Maya stiehlt sich in sein Herz und er beschließt sie bei sich aufzunehmen. Dadurch blühen beide gemeinsam auf und ändern auch das Leben in der Stadt ein bisschen. Als dann Amelia die Verlagsvertreterin wieder kommt, wird auch sie die Veränderungen nicht loslassen können. Der Schreibstil ist malerisch und emotionsgeladen. Ich habe die Zeit wirklich genossen, die ich mit den Figuren verbringen konnte. Es fließt einem einfach so von der Hand und ich finde man sieht hier und da wieder die Kleinigkeiten im Leben genauer.Island Books wurde zu meiner eigenen kleinen Insel, zu der ich zum Abschalten gereist bin. Fazit: Ein schönes, unkompliziertes aber auch sehr emotionales Buch, das einen in märchenhaft reale Einblicke mitnimmt.