Leserstimme zu
Nebelkind

Nebelkind, Emelie Schepp

Von: Mia M.
26.12.2015

Nebelkind, Emelie Schepp Titel: Nebelkind Autor/-in: Emelie Schepp Originaltitel: Märkta for livet Übersetzung aus dem Schwedischen von: Annika Krummacher Genre: Krimi und Thriller Erscheinungsdatum: 17.08.2015 Verlag: Blanvalet ISBN: 978-3-7341-0069-7 Seitenanzahl: 448 Seiten Preis: € 9,99 [D] | € 10,30 [A] Quelle Inhaltsangabe: Die Staatsanwältin Jana Berzelius wird bei einem spektakulären Fall hinzugezogen: Ein Mann wurde erschossen die Hinweise verdichten sich, dass die Tat von einem Kind begangen wurde. Dann taucht die Leiche eines Jungen an der schwedischen Küste auf. Seine Fingerabdrücke passen zu jenen des Tatorts, doch warum sollte ein Kind einen Mord begehen? Während die Ermittler im Dunkeln tappen, ermittelt Jana auf eigene Faust. Denn der Junge, der das Wort "Thanatos" als Narbe im Genick trägt, hat ein Geheimnis, das nur Jana kennt: Auch ihr Genick ziert der Name einer Todesgottheit, und nun setzt sie alles daran, herauszufinden, warum. Die Autorin: Emelie Schepp Emelie Schepp, geboren 1979, wuchs im schwedischen Motala auf. Sie arbeitete als Projektleiterin in der Werbung, bevor sie sich dem Schreiben widmete. Nach einem preisgekrönten Theaterstück und zwei Drehbüchern verfasste sie ihren ersten Roman: Der zuerst nur im Selbstverlag erschienene Thriller »Nebelkind« wurde in Schweden ein Bestsellerphänomen und als Übersetzung in zahlreiche Länder verkauft. Cover: Mich hat dieses Cover direkt angesprochen. Es ist düster und verrät nicht viel über den Inhalt des Buches. Dennoch passt das Cover und der Titel perfekt zum Buch. Meine Meinung: Ich habe die Leseprobe zu diesem Buch gelesen und da wurde mir klar dass, das genau ein Buch für mich ist. Schreibstil: Dieses Buch hat einen sehr leichten Schreibstil dadurch, kam ich mit dem Buch sehr schnell voran. Auch die Einblendungen der Vergangenheit brachten mich dabei nicht aus dem Konzept. Sie trugen viel mehr dazu bei die Spannung auszubauen und zu steigern sodass, man unbedingt weiter lesen möchte. Charaktere: Die Charaktere, die Emelie Schepp erschuf sind durchgehend authentisch beschrieben. Jana Berzelius ist eine sehr außergewöhnliche Person. Sie hat ihren eigenen Willen, ist sehr mutig und trifft eigene Entscheidungen. Sie hat ihre eigene Vergangenheit, die von der Autorin stück für stück erzählt wird. Jana ist sehr komplex und stark. Die anderen Charaktere könnten nicht verschiedener sein. Jeder einzelne Charakter hat seine eigenen Probleme und die Autorin verzichtet nicht darauf einen Einblick auf das Leben der verschiedenen Ermittler zu werfen. Dies gefiel mir außerordentlich gut denn, man konnte mit den einzelnen Charakteren eine bessere Bindung aufbauen und sie besser verstehen. Insgesamt waren mir alle sehr sympathisch. Handlung: "Nebelkind" hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Die Spannung blieb immer erhalten sodass es nie langweilig wurde. Die Handlung weicht gar nicht viel der Realität ab, was sehr erschreckend ist. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das Menschen so grausam sein können. Die Idee hinter der Geschichte ist wirklich gut und ich würde mich freuen wenn Emelie Schepp noch einen folge Band schreiben würde da dennoch ein paar Fragen offen bleiben. Fazit: "Nebelkind" von Emelie Schepp ist ein sehr spannender Thriller der zum nachdenken anregt. Mir wird die Geschichte im Gedächtnis bleiben. Ich gebe auf jeden fall eine Leseempfehlung! "Nebelkind" von Emelie Schepp bekommt von mir 4 von 5 Sternen!