Leserstimme zu
Muffensausen

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Lustig, dennoch etwas zäh...

Von: Daniel Allertseder
28.12.2015

Meine Meinung Ich hab mich ja sehr auf dieses Buch gefreut. Schon zu Beginn der Veröffentlichung erregte es meine Aufmerksamkeit. Sehr ansprechend fand ich das Cover. Doch, außen hui – innen pfui?Nun gut. Sehr viel kann ich über das Buch nicht berichten. Ich habe es in einem Stück durchgelesen, und mit dabei ein paar Notizen – wie bei jedem Buch – gemacht. Das Buch war sehr lustig; überaus humorvoll und auch etwas versaut. Der Autor beschrieb ein junges Pärchen, welches sich auf die Hochzeit vorbereitete. Und dabei ging es eben nicht ganz harmonisch zu. Philipp musste so einige Aufgaben meistern – darunter nicht nur sein Muffensausen besiegen. Das Buch war vollgestopft mit schlagfertigen und witzigen Dialogen – was ich ja überhaupt nicht schlimm fand. Im Gegenteil – der doch etwas zähe Plot wurde durch diese lustigen Dia- und Monologe untermalt. Ich habe mich schon etwas durch das Buch gekämpft. Es gab sehr lange Kapitel; manchmal um die 20 Seiten lang. Die Idee, das Konzept des Buches und die spätere Umsetzung war nicht zu bemängeln. Das Buch ist eben für die, die keine knallharten Krimis oder Thriller gewohnt sind, sondern Liebesromane und humorvolle Bücher lesen. Für mich war es etwas zäh und jetzt nicht so der Brüller. Die Charaktere waren eigen und authentisch. Das mit dem Hanf gefiel mit nicht so… Das Ende fand ich schön: Sie haben geheiratet; Nina ist schwanger – Philipp hat nun erneut 9 Monate reinen Horror vor ihn. Fazit Schönes Buch; tolles Cover; etwas zäh; dennoch superlustig und Lachfalten garantiert.