Leserstimme zu
Das Blut

Eine gelungene, andersartige Fortsetzung

Von: Nadja Bookworm
13.01.2016

Erste Sätze Das Ende der Welt kam nach sechzig Tagen. Und wir tragen die Schuld daran – unsere Versäumnisse, unsere Arroganz. Klappentext Nachdem ein mysteriöser Vampirvirus New York befallen hat, droht sich die Seuche nun über das ganze Land, ja die ganze Welt zu verbreiten. Ephraim Goodweather, der Chef des New Yorker Seuchenpräventionsteams, hat es sich zur Aufgabe gemacht, den blutrünstigen Monstern, die die Straßen der Stadt unsicher machen, die Stirn zu bieten. Es gelingt ihm, den Parasiten, der die Infektion hervorruft, zu identifizieren. Doch er kommt zu spät: Zwischen den Vampiren der Alten und der Neuen Welt bricht ein gnadenloser Krieg aus, und beide Seiten schrecken vor nichts zurück, um die Herrschaft über den Planeten zu übernehmen. Der Kampf um die Zukunft der Menschheit hat begonnen. Meine Meinung Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht von vielen verschiedenen Personen. Eine davon ist Ephraim Goodweather, mittlerweile alleinerziehender Vater, da die Mutter seines Sohnes eine Vampirin ist und auf der Jagd nach Zach ist. New York ist nun das Zentrum der Vampirvirus-Epidemie und Ephraim hat diesem den Kampf angesagt, da er der drohenden Vernichtung der Menschen entgegenwirken will. Es ist zu einer Art persönlicher Mission geworden, unabhängig wie er für Zach und auch für Nora, seine Kollegin, empfindet. Er ist ehrgeizig, zielorientiert und gelangt an seine Grenzen. Er und andere Charaktere entwickeln sich weiter, wachsen über sich hinaus und müssen sich neuen Situationen stellen. Ich konnte mich in alle Charaktere gut hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar. Die Geschichte an sich dramatisch, spannend und actionreich. Es gibt aber auch emotionale Stellen. An sich ist das Buch ruhiger und anders als sein Vorgänger. Die Grundstimmung ist aber auch wesentlich düster, denn die Bedrohung ist aktuell. Das Hörbuch konnte mich wieder von Beginn an fesseln und mitreißen. Der Hörbuchsprecher hat die Geschichte wieder gut umgesetzt und die Geschichte gut vertont. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autoren war wieder angenehm und flüssig zu lesen. Bewertung Eine gelungene, andersartige Fortsetzung, die wesentlich düsterer war, aber mir besser als sein Vorgänger gefallen hat, daher gibt es von mir 4,5 von 5 Würmchen