Leserstimme zu
Im Feuer der Begierde

[Rezension] Im Feuer der Begierde von Jeaniene Frost

Von: Shelly
31.01.2016

Inhalt: Leilas übernatürliche Fähigkeiten haben sie verlassen. Und als sei das nicht schlimm genug, erwidert der Vampir Vlad ihre Liebe offenbar nicht mehr. Da gerät Leila auch noch in das Fadenkreuz eines Killers und sie muss sich entscheiden. Vertraut sie dem Vampir, der ihre Leidenschaft wie kein anderer entfacht, sie aber kaum noch wahrzunehmen scheint? Oder akzeptiert sie die Hilfe eines dunklen Ritters, dessen grausame Vergangenheit ihn nicht loslässt, und der keine größere Sehnsucht kennt, als für Leila mehr zu sein als nur ein Freund. Welche Wahl sie auch trifft - ein falscher Schritt bedeutet für Leila ewige Verdammnis. Meine Meinung: Ich hab das Buch gerade zu verschlungen. Es ist so toll, ich liebe es. Ich war so geschockt als Leila sich von ihm getrennt hat und er sie einfach gehen ließ. Ich dachte er würde so wie Bones versuchen sie aufzuhalten aber natürlich ist er nicht wie Bones und somit viel schwieriger. Nein, er muss erst denken das sie gestorben ist das er merkt das er sie liebt und als er dann mitbekam das doch lebt hat er nochmal gemerkt das er sie liebt. Ich fand das so schön dass er ihre ganzen Klamotten in sein Schlafzimmer gebracht hat und ihr dann seine Liebe gestanden hat. Somit hat er ihr auch gleich einen Antrag gemacht wo ich einfach nur dahin geschmolzen bin. Er hat sogar eine Toilette in seinem Bad einrichten lassen. Ich meine ist das nicht romantisch :D Klar für uns nicht aber alleine weil er sich dazu durch gerungen hat ist es schon romantisch. Ich liebe das Buch und ich freue mich auf den nächsten Teil den das Ende kann nicht wirklich das Ende sein :D Ich bin total begeistert *.*