Leserstimme zu
Winterküsse im Schnee

Total schöner Winterroman!

Von: Vici's kleine Bücherwelt
17.02.2016

Der Inhalt Allegra ist knallhart im Job, der eigentlich für Männer ist. Um sie herum wimmelt es nur so von Männern, doch zum Erstaunen von Allegras Schwester Isobel ist sie noch single, was auch gut so ist, Leg will nämlich unabhängig bleiben. Doch plötzlich taucht Sam Kamp in London auf und bringt Allegras Berufsleben und sie selbst durcheinander. Aber nicht zum positiven, eher zum negativen. Als dann auch noch Isobels und Allegras wahre Großmutter Valentina in der Schweiz gefunden und geborgen wird, müssen die beiden nach Zermatt reisen. Und wem die beiden Schwestern dort begegnen... Allegra kann es nicht fassen, sie ist gar nicht mehr von ihrer Reise begeistert. Bewertung: Dieses Buch ist einfach DER Hammer für die Vorweihnachtszeit! Der Prolog am Anfang erweckt volles Interesse des Lesers, weil man dauernd überlegt, wer diese unbekannte Frau ist. Der Schreibstil ist locker und leicht, sodass man dieses Buch sehr schnell liest! :) Es fesselt auch ab der 1. Seite und meiner Meinung nach gibt es keine überflüssigen oder langweiligen Stellen! Die einzigste Sache, die mir gefehlt hat, ist ein Epilog. Es hätte mich nämlich sehr interessiert, wie es mit Allegra in 5 Jahren aussieht! Ich finde sowas rundet einen Einzelband immer ab. :)